Dienstag 20.03.07 20.00 Uhr

Ehrensachen

Lesung und Gespräch
Moderation und Übersetzung: Denis Scheck
Deutsche Lesung: Rudolf Guckelsberger
Louis Begley ist mit seinem großen neuen Roman Ehrensachen zu Gast. - Harvard, Anfang der fünfziger Jahre: Der Ich-Erzähler Sam trifft zum ersten Mal auf seine Mitbewohner Henry und Archie. Welten, so scheint es, liegen zwischen den drei jungen Männern. Während Sam und Archie in unterschiedlichen Milieus der amerikanischen Oberschicht aufgewachsen sind, verrät Henrys polnischer Akzent die besondere Herkunft: Er ist Jude, und er ist es vor allem in den Augen der anderen - er selbst fühlt sich "kaum jüdischer als ein geräucherter Schweineschinken". Genau wie Archie und Sam orientiert er sich an den Idealen einer neuen, aufstrebenden Generation der New Yorker Upperclass, die die Werte ihrer traditionsbewussten Elternhäuser in den Wind schlägt; und mehr noch als sie träumt er den "American Dream". Der Einsatz, den Henry bringen muss, ist jedoch hoch. Seine Identität neu zu definieren, bedeutet für ihn: die Familie auf immer zu verraten. So bleibt es nicht aus, dass diese Freundschaft später bei allen dreien Narben hinterläßt. Louis Begley, geboren 1933 in Polen, gehört zu den bedeutendsten amerikanischen Schriftstellern. Als Autor und Anwalt lebt er seit 1959 in New York. Weltbekannt machte ihn sein Bestsellerroman Lügen in Zeiten des Krieges.

Eintritt Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis BegleyBild: Ehrensachen - Louis Begley
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel