Mittwoch 17.01.07 20.00 Uhr

Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter

Veranstaltungsreihe: Jäger und Sammler
Lesung und Gespräch
Moderation: Irene Ferchl
Mit der Stuttgarter Antiquariatsmesse und der Antiquaria in Ludwigsburg wird die Region alljährlich im Januar zu einem Mekka der Büchersammler aus aller Welt. Mit dieser Auftaktveranstaltung zu den beiden Messen denken wir an den Antiquar, Galeristen, Dramaturgen, Autor und Historiker Horst Brandstätter, der über viele Jahre an diesen beiden Antiquariatsmessen teilgenommen hat. Einer größeren Öffentlichkeit ist er durch seine Publikationen bekannt geworden: mit dem Buch über den "Asperg - Ein deutsches Gefängnis" (1978), mit der Stuttgart-Anthologie "Dichter sehen eine Stadt" (1991) oder der Darstellung über den Lehrer und Massenmörder Ernst Wagner. Nach Stationen in Marbach a. N. und Öhningen am Bodensee eröffnete Brandstätter 2004 Galerie & Antiquariat in Baden-Baden. Dort ist er am 19. August 2006 mit nur 56 Jahren gestorben. An diesem Abend erinnern Freunde und Weggefährten an Horst Brandstätter, in dem sie ihn mit Lesungen aus seinen Publikationen vorstellen und von ihm erzählen.Mit dabei sind Christoph Hofrichter (Schauspieler), Anton Hunger (Porsche AG), Friedrich Pfäfflin (ehemals Schiller-Nationalmuseum), Vera Sturm (Intendanz Zimmertheater Tübingen), Jan Peter Tripp (Künstler) und Frieder Weitbrecht (Antiquar).
In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Antiquariatsmesse und der Antiquaria in Ludwigsburg

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst BrandstätterBild: Was bleibt ... Erinnerungen an Horst Brandstätter - Horst Brandstätter
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel