Donnerstag 07.12.06 20.00 Uhr

Das Herz von Chopin

Veranstaltungsreihe: Junge deutsche Literatur
Lesung und Gespräch
Moderation: Jörg Magenau
Artur Becker, vielfach ausgezeichnet und bekannt durch mehrere Romane, Erzähl- und Gedichtbände, erhielt im Sommer 2005 das Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung. In dieser Zeit entstanden zwei neue Bücher, die Becker nun im Literaturhaus vorstellt. Gerade erschienen ist der Roman Das Herz von Chopin: 1983 packt der Pole Chopin seine Sachen und geht nach Bremen, wo er sein Glück als Autohändler versucht. Und das Glück lächelt ihn bald an - aus den grünen Augen Marias. Doch dann nimmt es Chopin mit Geschäftspartnern auf, die eine Nummer zu groß für ihn sind... Die im Frühjahr publizierte Novelle Die Zeit der Stinte handelt von dem deutsch-polnischen Spätestaussiedler Chrystian. In sein Leben tritt die junge Amerikanerin Mona. Sie ist Journalistin jüdischer Herkunft und muss etwas klären: Vor fast sechzig Jahren sind drei ehemalige Häftlinge aus dem KZ Stutthof bei Danzig mit einem Flugboot auf dem Geserichsee gelandet und haben Richard Schmidtke hingerichtet, den Kommandanten eines Außenlagers, der sich dort im Wald versteckt hat. Einer der Männer war Monas Großvater. Artur Becker wurde 1968 in Bartoszyce, Warmia und Masuren, geboren und lebt seit 1985 in Deutschland.

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Verlage und Buchhandlungen in Baden-Württemberg e.V.
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Das Herz von Chopin - Artur BeckerBild: Das Herz von Chopin - Artur Becker
© Literaturhaus Stuttgart
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp