Donnerstag 20.07.06 20.00 Uhr

Massenkommunikation im Internet: Zur Ethik des Online-Journalismus

Gespräch
Gesprächspartner: Bernhard Debatin, Stefan Krempl
Online-Journalismus hat die Welt der Medien revolutioniert. Keine Zeitung, kein Fernseh- oder Radiosender kann es sich heute noch leisten, nicht eine Onlineversion ins Netz zu stellen. Gleichzeitig werden immer mehr Originalbeiträge von Online-Journalisten auf websides und -blogs- produziert. Oftmals sind sie es, die - wie etwa im etwa im Irak Krieg geschehen - entscheidende kritische Informationen zuerst veröffentlichen. Die niedrige "Publikationsschwelle" übt so einen zunehmenden Thematisierungsdruck auf die konventionellen Medien aus. Auf der anderen Seite wird es immer schwerer, zwischen legitimen, qualitativ hochwertigen journalistischen Inhalten und ungeprüften Informationen und Gerüchten zu unterscheiden. Bei den blogs verschwimmt die Grenze zwischen professionellem Journalismus und beliebigem Meinungsforum vollends. Bernhard Debatin, Professor an der Ohio University, derzeit AlcatelSEL-Fellow am IZKT, diskutiert mit dem Online-Journalisten und Medienwissenschaftler Stefan Krempl praktische und ethische Fragen des Online-Journalismus.

In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart
Eintritt frei
Bild: Massenkommunikation im Internet: Zur Ethik des Online-Journalismus - Bernhard DebatinBild: Massenkommunikation im Internet: Zur Ethik des Online-Journalismus - Bernhard DebatinBild: Massenkommunikation im Internet: Zur Ethik des Online-Journalismus - Bernhard DebatinBild: Massenkommunikation im Internet: Zur Ethik des Online-Journalismus - Bernhard Debatin
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp