Mittwoch 08.02.06 20.00 Uhr

Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine

Vortrag, Film
Am 17. Februar 2006 jährt sich der Todestag des Schriftstellers Heinrich Heine zum 150. Mal. Aus diesem Anlass widmet ARTE Heinrich Heine am 17. Februar einen Themenabend. Als Vorabpremiere ist daraus im Literaturhaus die Heine-Dokumentation Wir haben alles mitgeträumt zu sehen, die von dem Regisseur David Wittenberg eingeleitet wird. Zuvor führt Bernd Kortländer, Archivleiter des Heinrich Heine Instituts in Düsseldorf, durch Heines Werk. Ausgangspunkt ist Kortländers jüngst im Reclam-Verlag erschienenes Heine-Lesebuch Die Worte und Küsse sind wunderbar vermischt. "Besonders gefährlich war Heine, eben weil er so elegant, witzig, so lesbar schrieb, immer mit dem Blick auf das Publikum, dem er mit seinem Stil Zugang zu den Kornkammern des Geistes wie auch des Lebens verschaffen wollte" (Bernd Kortländer).

Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net
In Zusammenarbeit mit dem Reclam-Verlag
ARTE - der Medienpartner von literaturhaeuser.net
Eintritt (Vortrag): Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine - Heinrich HeineBild: Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine - Heinrich HeineBild: Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine - Heinrich Heine
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp