Mittwoch 08.02.06 20.00 Uhr

Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine

Vortrag, Film
Am 17. Februar 2006 jährt sich der Todestag des Schriftstellers Heinrich Heine zum 150. Mal. Aus diesem Anlass widmet ARTE Heinrich Heine am 17. Februar einen Themenabend. Als Vorabpremiere ist daraus im Literaturhaus die Heine-Dokumentation Wir haben alles mitgeträumt zu sehen, die von dem Regisseur David Wittenberg eingeleitet wird. Zuvor führt Bernd Kortländer, Archivleiter des Heinrich Heine Instituts in Düsseldorf, durch Heines Werk. Ausgangspunkt ist Kortländers jüngst im Reclam-Verlag erschienenes Heine-Lesebuch Die Worte und Küsse sind wunderbar vermischt. "Besonders gefährlich war Heine, eben weil er so elegant, witzig, so lesbar schrieb, immer mit dem Blick auf das Publikum, dem er mit seinem Stil Zugang zu den Kornkammern des Geistes wie auch des Lebens verschaffen wollte" (Bernd Kortländer).

Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net
In Zusammenarbeit mit dem Reclam-Verlag
ARTE - der Medienpartner von literaturhaeuser.net
Eintritt (Vortrag): Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine - Heinrich HeineBild: Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine - Heinrich HeineBild: Nicht alles ist tot, was begraben ist - Heinrich Heine - Heinrich Heine
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
07.09.18
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Sylvia Geist, Ferhad Showghi, Bettina Landl, Hannah Schraven, Manon Hopf, Eva Kissel, Stephan Roiss, Raphael Urweider, Hanna Wenzel, Nikita Gorbunov
Montag
10.09.18
19.00 Uhr
„Mond über Manhattan“ von Paul Auster
Mittwoch
12.09.18
19.30 Uhr
Kudos
Rachel Cusk
Montag
17.09.18
19.30 Uhr
Bruder und Schwester Lenobel
Michael Köhlmeier
Dienstag
18.09.18
19.30 Uhr
Kriegslicht
Michael Ondaatje
Mittwoch
19.09.18
19.30 Uhr
Das Weiße Haus des Exils
Frido Mann, Irmela von der Lühe
Donnerstag
20.09.18
19.00 Uhr
Ein Abend für Roland Ostertag | 19.02.1931 – 11.05.2018
Eberhard Eppler, Klaus Töpfer
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Samstag
22.09.18
18.00 Uhr
Wandelkonzert der Singakademie Stuttgart
Montag
24.09.18
19.30 Uhr
Spiegeljahre
Felix Huby
25.09.18
bis
26.09.18
Claus Peymann liest Thomas Bernhard: Meine Preise
Claus Peymann
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel