Freitag 11.11.05 17.00 Uhr

Code - Interface - Concept

Veranstaltungsreihe: Literatur und Strom
Festival
17 Uhr NI-CLAS, WIKI UND CO. - KOLLABORATIVE SCHREIBOBERFLÄCHEN
Beat Suter / René Bauer

Nicht erst mit der Online-Enzyklopädie "Wikipedia" ist die kollaborative Autorschaft, das gemeinsame Verfassen von Texten, ein Schlüsselereignis des Internets für die Literatur. Was geht? Wie gehts? und Was sind die Perspektiven? fragen, zeigen und klären die Spezialisten und Überzeugungstäter aus der Schweiz: Beat Suter und René Bauer.

18.30 Uhr KONZEPTKUNST UND SOFTWAREART
Thomas Dreher

Der Konzeptkünstler Sol Lewitt erklärte 1967 kurzer Hand: "Die Idee wird zu einer Maschine, die die Kunst macht". Müssen wir dann heute sagen: "Die Idee wird eine Rechenanweisung, die den Computer die Kunst machen lässt"? Thomas Dreher weiß die Antwort.

20.30 Uhr SOCIAL HACK UND CYBERFEMINISMUS
Cornelia Sollfrank

Die Netzkünstlerin Cornelia Sollfrank versteht sich als Hackerin und Cyberfeministin, die mit ihren Aktionen und Interventionen statt Computern das Betriebssystem Kunst "hackt" und kräftig aufmischt.

danach Preisverleihung 1. JUNGGESELLENPREIS FÜR NETZLITERATUR
Der Computer, die universelle Maschine, ist, wenn man Dieter Daniels glauben mag, eine Junggesellenmaschine. Marcel Duchamp, Erfinder der "Machine Célibataire", definiert diese mit der knappen Formel: "Kurzschluss bei Bedürfnis". Der 1. JUNGGESELLENPREIS FÜR NETZLITERATUR will die unfruchtbare Junggesellenmaschine fruchtbar machen und rief auf zum produktiven netzliterarischen Wettstreit. Der Siegerbeitrag wird mit Euro 2.000,- honoriert. Alle eingereichten Arbeiten können vorab unter www.junggesellenpreis.de begutachtet werden.

Technikpartner: MFG Baden-Württemberg
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50 (Tageskarte) - Euro 10,-/8,-/5,- (Dauerkarte)
Bild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat SuterBild: Code - Interface - Concept - Beat Suter
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
19.30 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug