Montag 04.07.05 20.00 Uhr

Poesie in die Stadt

Veranstaltungsreihe: Poesie in die Stadt
Musik: Fotis Timiliotis, Janis Timiliotis
Auch diesen Sommer bringen die Literaturhäuser Poesie in die Stadt: auf rund 5.000 Großflächen-, Citylights und A1-Plakaten, an S- und U-Bahnhöfen, in Fußgängerzonen, an Zugwaggons und Bussen - Gedichte, wo man sie nicht erwartet. Acht Autorinnen und Autoren - Ilse Aichinger, Ulrike Draesner, Péter Esterházy, Franzobel, Robert Gernhardt, Günter Grass, Elfriede Jelinek und Urs Widmer - haben für diesjährige Aktion `philosophische`Kernsätze des Fußballs (meist von Sepp Herberger) lyrisch umgestaltet: u.a. "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel", "Der Ball ist rund" oder "Ein Spiel dauert 90 Minuten". Ein Hausfest, mitveranstaltet vom Literaturhaus-Freundeskreis, dem Vinum und der Buchhandlung im Literaturhaus sowie der MFG, markiert in Stuttgart den Auftakt der Aktion. Ulrike Draesner und Franzobel lesen die entstandene Fußball-Poesie und mehr. Zuvor führt Wieland Backes, Vorsitzender der "Freunde", ein Gespräch mit dem Schauspieler Peter Franke, der in Das Wunder von Bern Sepp Herberger spielt. Die Vinum-Wirte Fotis und Janis Timiliotis beschließen den Abend musikalisch mit Rebetiko.
Die Aktion "Literaturhaus bringt Poesie in die Stadt!" ist ein offizieller Beitrag des Kunst- und Kulturprogramms der Bundesregierung zur FIFA WM 2006 und wird von ARTE, dem Medienpartner des literaturhaeuser.net, unterstützt. Alle Fußball-Gedichte gibt es ab dem 30. Juni 2005 auch als e-cards unter: www.arte-tv.com/poesie. Die Plakataktion wird gemeinsam mit der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, der DERG Deutsche Eisenbahn Reklame, der ILG-Außenwerbung und der MOPLAK Medien Service GmbH und der Objektwerbung Salzburg durchgeführt.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/Mitglieder frei
Bild: Poesie in die Stadt - Ulrike DraesnerBild: Poesie in die Stadt - Ulrike DraesnerBild: Poesie in die Stadt - Ulrike DraesnerBild: Poesie in die Stadt - Ulrike DraesnerBild: Poesie in die Stadt - Ulrike DraesnerBild: Poesie in die Stadt - Ulrike Draesner
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel