Dienstag 12.04.05 20.00 Uhr

Dichterbilder - Lesers Romane?

Lesung und Gespräch
Schriftsteller sind moderne Helden. Die Faszination für ihre Arbeiten weckt den Wunsch, dessen Verfasser kennen zu lernen. Der Text und sein Autor verschränken sich zur auratischen Einheit. Sie lässt im Leser das Urbedürfnis nach Identifikation entstehen, das das Gerücht vom Tod des Autors widerlegt. Der Leser macht sich das Bild seines Helden selbst. Wilhelm Genazino hat sich in seinem Essay Das Bild des Autors ist der Roman des Lesers mit diesem Phänomen befasst. Ob sich seine Beobachtungen auch auf frühere Zeiten übertragen lassen? Im Gespräch mit dem aktuellen Büchner-Preisträger möchten die Kuratoren der Marbacher Schiller-Ausstellung dieser Frage nachgehen: Friedrich Schiller gehört zweifellos zu den großen Strategen in allen Fragen der Autor-Leser-Beziehung. In Gestalt zweier Originalexponate aus der Ausstellung Götterpläne & Mäusegeschäfte. Schiller 1759-1805, die vom 23. April bis zum 9. Oktober 2005 in Marbach zu sehen ist, ist Schiller im Literaturhaus auch körperlich anwesend. Den Abend beschließt Wilhelm Genazino mit einer Lesung aus seinem neuen Roman Die Liebesblödigkeit.

In Zusammenarbeit mit dem Schiller-Nationalmuseum und Deutschen Literaturarchiv Marbach
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm GenazinoBild: Dichterbilder - Lesers Romane? - Wilhelm Genazino
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
07.09.18
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Sylvia Geist, Ferhad Showghi, Bettina Landl, Hannah Schraven, Manon Hopf, Eva Kissel, Stephan Roiss, Raphael Urweider, Hanna Wenzel, Nikita Gorbunov
Montag
10.09.18
19.00 Uhr
„Mond über Manhattan“ von Paul Auster
Mittwoch
12.09.18
19.30 Uhr
Kudos
Rachel Cusk
Montag
17.09.18
19.30 Uhr
Bruder und Schwester Lenobel
Michael Köhlmeier
Dienstag
18.09.18
19.30 Uhr
Kriegslicht
Michael Ondaatje
Mittwoch
19.09.18
19.30 Uhr
Das Weiße Haus des Exils
Frido Mann, Irmela von der Lühe
Donnerstag
20.09.18
19.00 Uhr
Ein Abend für Roland Ostertag | 19.02.1931 – 11.05.2018
Eberhard Eppler, Klaus Töpfer
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Samstag
22.09.18
18.00 Uhr
Wandelkonzert der Singakademie Stuttgart
Montag
24.09.18
19.30 Uhr
Spiegeljahre
Felix Huby
25.09.18
bis
26.09.18
Claus Peymann liest Thomas Bernhard: Meine Preise
Claus Peymann
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel