Sonntag 25.09.16 16.00 Uhr

Entspanntes Schwindeln? Ghostwriting in der Wissenschaft

Veranstaltungsreihe: Hochstapeln
Gespräch
Moderation: Oskar Piegsa
Die Uni ist ein Massenbetrieb. Eine intensive Betreuung von Studierenden ist in vielen Fällen nicht möglich. Unter dem Druck von Punktesammeln und verkürzter Studienzeit greifen immer mehr überforderte Studierende zum letzten Mittel: Bachelor- und Master-, Diplom- und sogar Doktorarbeiten werden outgesourct. Ein florierender Dienstleistungssektor bietet gegen entsprechende Bezahlung »akademisches Ghostwriting« für eine gut betuchte Klientel an. Diese muss es sich leisten können, 10.000 Euro oder mehr für 200 Seiten Text auszugeben, so Thomas Nemet, Geschäftsführer von Acad-Write, einer der größten deutschen Ghostwriter-Agenturen. Wenn Kunden z.B. 100 oder 200 Seiten zu diesem oder jenem Thema benötigen, übernimmt das die Agentur – von der Recherche bis hin zur schriftlichen Ausarbeitung. Allerdings dürfen die Kunden die Arbeiten nicht unter eigenem Namen einreichen. Nur – wer hält sich daran? Anna Kunze* ist Autorin und wissenschaftliche Ghostwriterin, ebenfalls tätig für eine Agentur. Sie spricht über ihre Arbeit, über Ethos und Wissenschaft, Kundenprofile, Strategien der Textverfertigung – und über das stille Vergnügen, das ihr die Arbeit seit Jahren bereitet. Über Fragen nach Original und Urheberrecht, nach Autorschaft und intellektuellen Besitzverhältnissen und deren gesellschaftlichen Bedingungen diskutiert sie mit dem Zürcher Germanisten Philipp Theisohn, Autor des Buches "Plagiat. Eine unoriginelle Literaturgeschichte".

*Name geändert
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug