Freitag 19.06.15 21.00 Uhr

Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften

Lesung und Gespräch
Moderation: Michael Braun
"Unter Sternen" verbindet strahlende Schönheiten zeitgenössischer Poesie mit ihren leuchtenden Vorfahren der Literaturgeschichte. Zeitgenössische Dichterinnen und Dichter entwickeln bei aller Verschiedenheit der Ansätze und Poetologien in ihren Texten Klang- und Bildlandschaften, durch die Patenschaften aus der Literaturgeschichte durchschimmern. Im Late-Night-Sommerformat "Unter Sternen" greifen wir diese Landschaft des lyrischen Leuchtens auf und verbinden Lesungen zeitgenössischer Texte mit Rezitationen alter Texte, auf die sie sich beziehen. Nach ihren konkreten Wahlverwandtschaften befragen wir die Lyrikerin Nadja Küchenmeister und den Dichter, Übersetzer und Essayisten Raoul Schrott. Musikalisch durch den Abend leuchten wird das "Trio Tre Colori" mit Elisabeth Wieland (Oboe), Carelys Carreras (Klarinette) und Arlette Probst (Fagott). Der Innenhof des Hospitalhofs eignet sich als Austragungsort der Poesiegänge hervorragend, weist er doch selbst eine palimpsestartige Geschichte auf: Neu renoviert verbindet er aktuelle architektonische Entwürfe mit historischen Segmenten, die Mauer einer alten Klosterkirche rahmt den Hof. Nadja Küchenmeister, geboren 1981, lebt in Berlin. Ihre beiden Lyrikbände "Alle Lichter" und "Unter dem Wacholder" wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis. Raoul Schrott, geboren 1964, erhielt für seine umfangreichen lyrischen, essayistischen wie übersetzten Texte zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Peter-Huchel-Preis. 2014 erschien seine Übersetzung von Hesiods Theogonie.

Ein Projekt des Literaturhauses Stuttgart und Evang. Bildungszentrum Hospitalhof, gefördert von der Stadt Stuttgart.

Außer Haus: Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart
Bei Regen findet die Veranstaltung in der Hospitalkirche statt.
Bild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul SchrottBild: Unter Sternen. Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften - Raoul Schrott
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg