Dienstag 19.10.04 19.00 Uhr

Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit

Veranstaltungsreihe: Bildung
Gespräch
Moderation: Reinhard Kahl
"Bildung ist Teilhabe am Gedächtnis der Menschheit" schreibt Manfred Osten in seinem neuen Buch Das geraubte Gedächtnis. Und er fragt, was passiert, wenn wir unser Gedächtnis an digitale Systeme delegieren. Zuvor beschrieb er in Alles veloziferisch Goethes Kritik an der Beschleunigung und zeigte um wie viel produktiver die Langsamkeit ist. Derzeit bereitet er eine "Kunst, Fehler zu machen" vor. Gedächtnis, Langsamkeit und Fehlerfreundlichkeit sind die Paten gelungener Bildung. Vergessen, Beschleunigung und Perfektion hingegen sind ihre falschen Freunde, die sie auszehren. Manfred Osten war Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung. Der Kenner Japans, wo er im Auswärtigen Dienst war, ist ebenso in der Philosophie wie in der Musik und in der Literatur zu Hause. Und er kann so viel Goethe auswendig, wie wohl kaum ein zweiter in Deutschland.

Eintritt: EUR 6,-/4,50
Bild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred OstenBild: Gedächtnis, Langsamkeit, Fehlerfreundlichkeit - Manfred Osten
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel