Dienstag 17.04.12 20.00 Uhr

Glück als Maxime der Gerechtigkeit

Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Achim Dannecker
Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung macht mit ihrem berühmten zweiten Satz klar, worum es einer freiheitlichen Verfassung geht: Um ein Leben in Freiheit, damit jeder nach seinem Glück streben kann. Friedrich II. hat in jener Epoche gesagt, dass »jeder nach seiner Façon selig« werden soll und damit im System des aufgeklärten Absolutismus ebenfalls einen toleranten Glücks-Individualismus formuliert. Heute ist der westliche Kulturraum in ausgeprägter Weise individualisiert, die Menschen haben aber im Zuge der Ökonomisierung der Gesellschaft bis in die persönliche Lebensplanung hinein ideelle Orientierungen des persönlichen Glücks weitgehend verloren. In die verdünnte Luft persönlicher Glückserfahrung stößt der postmoderne Staat in einer präzeptoral anmutenden Weise hinein: Seine öffentlichen Protagonisten erklären uns gesellschaftliche Leitbilder der beruflichen Verwirklichung und des Wirtschaftswachstums, der persönlichen Befreiung aus Bindungen oder der ökologischen Nachhaltigkeit als kollektive Glücksversprechen. Letztlich bezieht jede Gesellschaft ihre Gerechtigkeitsvorstellungen aus den Leitbildern des glücklichen Lebens: Dafür verlangt sie Opfer, prämiiert richtiges und straft abweichendes Verhalten. Im Rahmen der vom Wirtschaftsclub konzipierten Vortragsreihe "Was ist das Geheimnis des Glücks?" fragt Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio (Richter am Bundesverfassungsgericht, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Universität Bonn) nach offenen und versteckten Glücksvorstellungen einer öffentlichen Moral und schaut kritisch auf einen westlichen Lebensstil, für dessen Erhaltung man am besten streitet, wenn man ihm einige kritische Fragen stellt.

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart
Bild: Glück als Maxime der Gerechtigkeit - Udo di FabioBild: Glück als Maxime der Gerechtigkeit - Udo di Fabio
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
22.06.19
13.00 Uhr
Book Speed Dating im Park
Montag
24.06.19
17.00 Uhr
Sämtliche illustrierten Bücher des Illustrators Günter Schöllkopf
Ulrich Keicher
Montag
24.06.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Dienstag
25.06.19
19.30 Uhr
Groß-/Väter
Barbara Honigmann, Géraldine Schwarz
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug
Montag
01.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei von Franz Suess
Montag
01.07.19
19.30 Uhr
Heimat. Kann die weg?
Muhterem Aras, Hermann Bausinger
Mittwoch
03.07.19
18.00 Uhr
Can you write me a poem, Siri?
Hannes Bajohr, Emma Braslavsky, Dieter Mersch, Sandra Richter, Michael Sedlmair, Eva Weber-Guskar
Donnerstag
04.07.19
19.30 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und die unendliche Geschichte
Ulrike Draesner, John von Düffel
Montag
08.07.19
19.30 Uhr
Sendbo-o-te
Yoko Tawada
Dienstag
09.07.19
19.30 Uhr
Gotteskind
John Wray
Mittwoch
10.07.19
19.30 Uhr
Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften
Oswald Egger, Ulf Stolterfoht
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Einsame Weltreise von Alma M. Karlin
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
11.30 Uhr
Der Seiltänzer von Jean Genet
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
schatullen & bredouillen
Carolin Callies
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
Freibad
Will Gmehling
Samstag
13.07.19
12.45 Uhr
Neues A, B, C und Lese-Buch in Bildern mit Erklärungen aus der Naturgeschichte von Karl Gottlob Hausius
Gottlob Hausius
Samstag
13.07.19
13.00 Uhr
Komm mit auf eine Reise durch die Welt der Geometrie
Samstag
13.07.19
13.10 Uhr
Exorzismus in Polen Die Schönheit der Wüste
Luise Boege
Samstag
13.07.19
13.45 Uhr
Nordwestwärts
Tobias Schwartz
Samstag
13.07.19
14.00 Uhr
Handyleuchten
Jan Snela, Carolin Callies
Samstag
13.07.19
14.20 Uhr
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer
Samstag
13.07.19
15.00 Uhr
Mano: Der Junge, der nicht wusste wo er war
Anja Tuckermann
Samstag
13.07.19
15.45 Uhr
Essbare Wildpflanzen für Einsteiger von Margot Fischer
Samstag
13.07.19
16.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
16.15 Uhr
Trauer und Licht: Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens
Maike Albath
Samstag
13.07.19
17.00 Uhr
Millis Erwachen
Natasha Kelly
Samstag
13.07.19
17.30 Uhr
Büchermachen
Matthias Gronemeyer
Samstag
13.07.19
17.45 Uhr
Der Tod des Löwen von Auguste Hauschner
Samstag
13.07.19
18.15 Uhr
Ich bin Özlem
Dilek Güngor
Samstag
13.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei
Franz Suess, Ingo Beck
Samstag
13.07.19
19.45 Uhr
Flüchtiges Zuhause
Rolf Hermann
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso