Montag 16.01.12 20.00 Uhr

Immer mehr ist nicht genug! Vom Wachstumswahn zum Bruttosozialglück

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vorträge und Diskussion
Moderation: Péter Horváth
Petra Pinzler, Hauptstadtkorrespondentin der Zeit, präsentiert ihr neues Buch Immer mehr ist nicht genug! Vom Wachstumswahn zum Bruttosozialglück und diskutiert mit dem Landesminister für Finanzen und Wirtschaft Nils Schmid. Als wichtigster Indikator für das Wohlergehen einer Gesellschaft gilt das Wirtschaftswachstum, gemessen am Bruttoinlandsprodukt. Boomt die Wirtschaft und wächst das BIP, werden auch die Menschen glücklicher. So denkt man, aber stimmt das auch? Petra Pinzler zeigt, warum Wachstum als Leitgedanke der Politik keine Zukunft hat. Sie stellt die Ergebnisse der modernen Glücksforschung sowie die Entwicklung neuer Wohlstandsindikatoren vor und hat sich weltweit auf die Suche nach Politikern gemacht, die jetzt schon neue Wege beschreiten – sei es in Tasmanien oder in Bremen. Dabei steht für sie fest: Um das Bruttosozialglück zu steigern, muss die Politik sich ändern, im Berliner Kanzleramt, im Parlament und in den Rathäusern der Republik. »Gut geschrieben und anhand zahlreicher Beispiele zeigt Pinzler, dass die alte Annahme der Ökonomen, höherer materieller Wohlstand sei das wichtigste Motiv menschlichen Handelns, nicht zutrifft. Manches davon kennt man, vieles ist neu, alles liest sich unterhaltsam.« (Handelsblatt, 11.11.2011)

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus
Bild: Immer mehr ist nicht genug! Vom Wachstumswahn zum Bruttosozialglück - Petra PinzlerBild: Immer mehr ist nicht genug! Vom Wachstumswahn zum Bruttosozialglück - Petra PinzlerBild: Immer mehr ist nicht genug! Vom Wachstumswahn zum Bruttosozialglück - Petra Pinzler
© die arge lola
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug