Donnerstag 20.01.11 20.00 Uhr

Deutscher sein

Veranstaltungsreihe: Essayreihe "Betrifft:"
Essay und Gespräch
Moderation: Florian Höllerer
Gast der Essayreihe "Betrifft:" ist der Dichter Oswald Egger, von dem letztes Jahr der 800 Seiten schwere Gedicht-Roman "Die ganze Zeit" (Suhrkamp) erschien. "Deutscher sein" lautet der Titel des Originalbeitrags, vorangestellt ist ihm ein Hölderlin-Motto: »So kam ich unter die Deutschen. Ich forderte nicht viel und war gefaßt, noch weniger zu finden.« Oswald Egger, geboren 1963 in Lana (Südtirol), hat in Wien Philosophie und Literatur studiert und lebt als freier Autor auf der Raketenstation Hombroich. Von 1986 bis 1995 leitete er die Kulturtage Lana in Südtirol. Bis 1998 gab er die Zeitschrift "Der Prokurist" in der "edition per procura" heraus. Letztes Jahr wurde ihm der mit 40.000 € dotierte Oskar-Pastior-Preis verliehen. Egger, so das Urteil der Jury, erkunde in seinem Werk die vielstimmigen Erscheinungs- und Wahrnehmungsformen von Welt in Sprache: »Mit Spielwitz und Risikofreude macht er noch die entlegensten Vokabularien und Wortschätze zum Material seiner mathematisch-poetischen Versuchsanordnungen und treibt so die Traditionen experimentellen Schreibens voran.« Der Essay wird in der Stuttgarter Zeitung abgedruckt und noch am Abend an alle Besucher verteilt.
In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Zeitung
Bild: Deutscher sein - Oswald EggerBild: Deutscher sein - Oswald EggerBild: Deutscher sein - Oswald EggerBild: Deutscher sein - Oswald Egger
© Lukas Stark
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug