Donnerstag 13.03.03 20.00 Uhr

Jüdisches Schreiben in Europa

Lesung, Podiumsdiskussion
Moderation: Anat Feinberg
Inwieweit ist das literarische Schreiben moderner jüdischer Autoren mit der jüdischen Tradition verbunden? Wie sehen die Autoren ihre Rolle in der Gesellschaft, in der sie leben? Über diese Fragen diskutieren jüdische Autoren aus fünf europäischen Ländern. Aus den Niederlanden kommt Marcel Möring, dessen Roman Mendel gerade in deutscher Übersetzung erscheint. Von György Dalos aus Ungarn, der heute in Berlin lebt, erschien jüngst ebenfalls ein neuer Roman: Seilschaften. Aus Paris kommt der in Casablanca geborene und in Jerusalem aufgewachsene Emmanuel Moses, u.a. Autor des Romans Tanzender Staub im Sonnenlicht. Auch in Frankreich, Straßburg, lebt Barbara Honigmann, gebürtige Ostberlinerin, bekannt durch zahlreiche Prosawerke, zuletzt durch den Roman Alles, alles Liebe. Von Vladimir Vertlib, der von Leningrad nach Wien übersiedelte, erschien 2001 der Roman Das besondere Gedächtnis der Rosa Masur.

In Zusammenarbeit mit der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg, der Konrad Adenauer Stiftung, dem Institut Français de Stuttgart und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: € 6,- / 4,50
Bild: Jüdisches Schreiben in Europa - György DalosBild: Jüdisches Schreiben in Europa - György DalosBild: Jüdisches Schreiben in Europa - György DalosBild: Jüdisches Schreiben in Europa - György DalosBild: Jüdisches Schreiben in Europa - György DalosBild: Jüdisches Schreiben in Europa - György DalosBild: Jüdisches Schreiben in Europa - György Dalos
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel