Dienstag 13.07.10 20.00 Uhr

Johann Peter Hebel und seine Leser

Lesung und Gespräch
Moderation: Werner Witt
Der Geburtstag des alemannischen Schriftstellers Johann Peter Hebel (1760-1826), der auch ein bedeutender Theologe, Pädagoge und Politiker war, jährt sich 2010 zum 250. Mal. Aus diesem Anlass sprechen der Schriftsteller Karl-Heinz Ott und die Literaturwissenschaftlerin Hannelore Schlaffer über Werk und Wirkung von Hebel. Texte von und über Hebel werden von dem Schauspieler, Sprecher, Sänger und Fernsehmoderator Ilja Richter vorgetragen. Für seine Lesung der Chronik der Gefühle von Alexander Kluge wurde Richter (mit Peter Fricke und Hanns Zischler) dieses Jahr mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie Beste Fiktion ausgezeichnet. Karl-Heinz Ott, von dem 2008 das Händel-Buch Tumult und Grazie und der Roman Ob wir wollen oder nicht erschienen, hielt kürzlich für den Hebelbund Lörrach den Vortrag Andächtige Aufklärung. Schönheit als Sinngebung bei Johann Peter Hebel. Hannelore Schlaffer ist die Herausgeberin von Hebels Hauptwerk Die Kalendergeschichten; eine viel gerühmte Ausgabe, die soeben neu aufgelegt wurde (dtv 2010) und die sämtliche Erzählungen aus dem Rheinländischen Hausfreund enthält und mit Sachkommentaren und Dokumenten ergänzt: Die Erzählungen von den Meisterdieben, dem Zundelheiner, dem Zundelfrieder und dem roten Dieter haben eine Gemeinde von Verehrern, die von Goethe über Tucholsky und Brecht, von Bloch und Canetti bis zu den Schriftstellern der Gegenwart reicht. Die Veranstaltung ist Teil des fünften Literatursommers der Landesstiftung Baden-Württemberg, der landesweit unter dem Motto Johann Peter Hebel. Theologie, Humanismus, Sprachzauber stattfindet.

Im Rahmen des Literatursommers 2010 der Landesstiftung Baden-Württemberg, in Zusammenarbeit mit SWR 2

Eintritt: Euro 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel