Freitag 17.07.09 20.00 Uhr

Der Stadtboden gehört allen - Gedanken zur städtebaulichen Entwicklung der Stadt Stuttgart

Veranstaltungsreihe: Architektur
Vortrag und Gespräch
Prof. Roland Ostertag und Prof. Gunter Kölz berichten von einem ganzheitlichen Konzept für Stuttgart, das sie gerade unter der Überschrift Der Stadtboden gehört allen entwickeln und das von folgenden Grundgedanken ausgeht: Städte sind eine hochkomplexe vernetze Struktur als Ergebnis und Abbild von Geschichte, wirtschaftlichem Tätigsein, menschlichen Lebens und Leidens und Ergebnis der Dialektik zwischen Elementen des Naturraumes und Elementen anthropogenen Ursprungs, des "räumlichen Zusammenspiels der natürlichen Gestalten und der historischen Überprägung durch die Kulturarbeit von Generationen (Neef)." Unsere Städte müssen ein Ganzes, ein Gesamtorganismus sein. Kultur, Stadt ist nicht mechanisch aus Einzelelementen additiv Zusammengesetztes. Die Zusammenschau der Dinge, Integratives, vernetztes Denken und Handeln sollten Maxime sein - das erst ist Stadtkultur. Doch wir tun auf allen Ebenen, bei allen Themen das genaue Gegenteil. Bei dieser Betrachtungs- und Handlungsweise löst sich das auf, was wir Stadt nennen. Deshalb entwickelten sich unsere Städte, auch Stuttgart, in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr zu einer unstrukturierten, eindimensionalen Ansammlung von Quantitäten, geschichts- und gesichtslos.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum
Eintritt frei
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke