Dienstag 21.10.08 20.00 Uhr

Das Museum der Unschuld

Lesung und Gespräch
Moderation: Hubert Spiegel
Übersetzung: Recai Hallaç
Im Gespräch mit dem Literaturredakteur der FAZ Hubert Spiegel präsentiert Orhan Pamuk seinen neuen Roman Das Museum der Unschuld. Kemal, ein junger Mann aus der Oberschicht Istanbuls, verfällt der Liebe zu einer armen Verwandten - der blutjungen, naiven und wunderschönen Füsun. Was als Affäre begonnen hat, wächst sich bald zu einer Obsession aus, doch das hindert Kemal nicht daran, die Beziehung mit seiner Verlobten fortzuführen. Nach dem rauschenden Verlobungsfest lässt sich die Geliebte nicht mehr blicken. Verzweifelt erkennt Kemal, dass er Füsun über alles liebt. Doch es ist zu spät. Der Nobelpreisträger Orhan Pamuk erzählt in seinem Liebesroman von einer Gesellschaftsschicht der Türkei, die in vielem ganz und gar westlich scheint und doch noch traditionelle Züge trägt - ein Kontrast, der subtile Ironie erzeugt. "Das Museum der Unschuld könnte der nächste große Klassiker der modernen türkischen Literatur werden, denn womöglich ist es das Buch, in dem die heutige Türkei sich in Stolz und Schönheit, Trauer und Schmerz, in süßer Leidenschaft und unendlicher Melancholie wiederzuerkennen vermag." (Hubert Spiegel)
In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart und den Freunden des Literaturhaus Stuttgart e.V.
Eintritt: EUR 12,-/10,-/6,- (VVK in der Buchhandlung im Literaturhaus, tel. Reservierung nur für Mitglieder)
Außer Haus! Liederhalle/Mozart-Saal

Copyright/Fotos: die arge lola (Orhan Pamuk)
Bild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan PamukBild: Das Museum der Unschuld - Orhan Pamuk
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
07.09.18
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Sylvia Geist, Ferhad Showghi, Bettina Landl, Hannah Schraven, Manon Hopf, Eva Kissel, Stephan Roiss, Raphael Urweider, Hanna Wenzel, Nikita Gorbunov
Montag
10.09.18
19.00 Uhr
„Mond über Manhattan“ von Paul Auster
Mittwoch
12.09.18
19.30 Uhr
Kudos
Rachel Cusk
Montag
17.09.18
19.30 Uhr
Bruder und Schwester Lenobel
Michael Köhlmeier
Dienstag
18.09.18
19.30 Uhr
Kriegslicht
Michael Ondaatje
Mittwoch
19.09.18
19.30 Uhr
Das Weiße Haus des Exils
Frido Mann, Irmela von der Lühe
Donnerstag
20.09.18
19.00 Uhr
Ein Abend für Roland Ostertag | 19.02.1931 – 11.05.2018
Eberhard Eppler, Klaus Töpfer
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Samstag
22.09.18
18.00 Uhr
Wandelkonzert der Singakademie Stuttgart
Montag
24.09.18
19.30 Uhr
Spiegeljahre
Felix Huby
25.09.18
bis
26.09.18
Claus Peymann liest Thomas Bernhard: Meine Preise
Claus Peymann
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel