Samstag 24.09.16 15.00 Uhr

Dear Clark. Studie eines Hochstaplers

Veranstaltungsreihe: Hochstapeln
Ausstellungseröffnung
Moderation: Hans Christ
"Dear Clark" ist eine visuelle Studie zur Figur des Hochstaplers, unterteilt in sieben Kapitel. Forschungsobjekt ist der Hochstapler Clark Rockefeller, geboren als Christian Karl Gerhartsreiter in Bayern. Er lebte 30 Jahre unter verschiedenen Identitäten in den USA, bis er schließlich 2008 vom FBI
gefasst wurde. Die Ausstellung nähert sich seinen Verhaltensweisen, seiner Erscheinung und der Entstehung seines Hochstapler-Daseins. Doppelgänger, Zwillinge und gespaltene Persönlichkeiten sowie ein Zebroid und ein Hochstapler-Toast sind Teil dieser Studie. »Um die Figur des Hochstaplers
zu erfassen, musste ich ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen: Ich musste selbst ein Hochstapler werden. Gefundene und erfundene Dokumente hängen neben Fotografien von echten und falschen Hochstaplern und Fakt und Fiktion verbinden sich«, sagt die Künstlerin Sara-Lena Maierhofer, geboren 1982 in Freudenstadt. In ihrer Arbeit verbindet sie Fotografien, Videos und Objekte zu Erzählungen zwischen Fiktion und Dokumentation. Ihre Installation "Dear Clark" wurde unter anderem im Museum für Fotografie in Berlin, in den Deichtorhallen in Hamburg, im pact Zollverein in Essen und im foam Museum in Amsterdam gezeigt. Mit ihr spricht der Journalist Tobias Timm, der seit 2006 die Kunstmarktseite im Feuilleton der ZEIT betreut. Er ist Autor von "Falsche Bilder, echtes Geld: Der Fälschungscoup des Jahrhunderts – und wer alles daran verdiente."
in Facebook teilen
Bild: Dear Clark. Studie eines Hochstaplers - Sara-Lena MaierhoferBild: Dear Clark. Studie eines Hochstaplers - Sara-Lena MaierhoferBild: Dear Clark. Studie eines Hochstaplers - Sara-Lena MaierhoferBild: Dear Clark. Studie eines Hochstaplers - Sara-Lena Maierhofer
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
15.12.17
20.00 Uhr
Notizen zum Schreiben
Ulrike Wörner, Joachim Zelter
Dienstag
19.12.17
19.00 Uhr
Peter Handke und kein Ende
Peter Hamm
Mittwoch
20.12.17
19.30 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich!
Hannelore Schlaffer, Friedrich Schirmer, Jan Peter Tripp
Montag
08.01.18
19.00 Uhr
Über Tyll von Daniel Kehlmann
Mittwoch
10.01.18
20.00 Uhr
Weine nicht, wenn der Regen fällt... - Eine Schlagerreise von Rudi Schuricke bis Helene Fischer
Rainer Moritz
Donnerstag
11.01.18
20.00 Uhr
Irmgard Keun: Das Werk
Heinrich Detering, Ursula Krechel
Dienstag
16.01.18
17.00 Uhr
Über Albrecht Fabri
Ulrich Keicher
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Mittwoch
07.02.18
20.00 Uhr
Die Hauptstadt
Robert Menasse
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau