Dienstag 08.03.16 20.00 Uhr

Das Kleid meiner Mutter

Buchpremiere
Moderation: Denis Scheck
Siedelte sie "Am schwarzen Berg" in einem dörflichen Stuttgarter Vorort an, so entführt sie uns in ihrem neuen Roman zu erst einmal nach Spanien: "An einem Samstagmorgen im August machten meine Eltern einen Spaziergang durch den Jardín Botánico. Als sie nach Hause zurückkehrten, legten sie sich krank ins Bett." So beginnt der neue Text in Madrid im Sommer 2012: In der Hauptstadt zeigen sich die Auswirkungen der jüngsten Wirtschaftskrise. Die junge Ana María, Anita genannt, gehört zur „verlorenen Generation“, der jede Möglichkeit einer selbstbestimmten Existenz genommen wurde. Ihr Bruder, ein promovierter Germanist, hat sich bereits nach Berlin abgesetzt, um dort auf dem Bau sein Geld zu verdienen. Anita ist aus Not in ihr altes Kinderzimmer zurückgezogen. Halt geben ihr neben der Familie nur ihre Freunde, die das Schicksal der Arbeitslosigkeit und die regelmäßigen Demonstrationen auf der Puerta del Sol im Herzen der überhitzten Metropole mit ihr teilen. Doch eines Tages liegen Anitas Eltern tot in der gemeinsamen Wohnung und Anita rutscht in das Leben der Mutter hinein: Sie muss nur eines ihrer Kleider überstreifen, schon halten sie alle – auch Mutters geheimnisvoller deutscher Liebhaber – für Blanca, ihre Mutter. Und deren Alltag ist viel aufregender, als Anita sich hätte träumen lassen: "Es fühlte sich gut an, meine Mutter zu sein. Ich war schön, auf eine mir unbekannte Weise. Selbst in den Gesichtern mancher Frauen sah ich ein Aufleuchten." Anna Katharina Hahn, geboren 1970, lebt in Stuttgart. Zuletzt erschienen ihre Romane "Am schwarzen Berg" und "Kürzere Tage", beide wurden vielfach ausgezeichnet und adaptiert für das Schauspiel Stuttgart.
in Facebook teilen
Bild: Das Kleid meiner Mutter - Anna Katharina HahnBild: Das Kleid meiner Mutter - Anna Katharina HahnBild: Das Kleid meiner Mutter - Anna Katharina HahnBild: Das Kleid meiner Mutter - Anna Katharina HahnBild: Das Kleid meiner Mutter - Anna Katharina Hahn
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Donnerstag
01.02.18
20.00 Uhr
"1968, ou tout s’est joué en 1966" – War das wahre 68 eigentlich schon 66?
Antoine Compagnon
Freitag
02.02.18
20.00 Uhr
Stadt der Feen und Wünsche
Leander Steinkopf
Montag
05.02.18
19.00 Uhr
Über Der Goldene Handschuh von Heinz Strunk
Dienstag
06.02.18
20.00 Uhr
Der Boxer
Szczepan Twardoch
Mittwoch
07.02.18
20.00 Uhr
Die Hauptstadt
Robert Menasse
Samstag
10.02.18
19.00 Uhr
Kneipentour durch Stuttgart
Donnerstag
15.02.18
20.00 Uhr
Unmögliche Liebe – Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen
Tristan Marquardt, Durs Grünbein, Kerstin Preiwuß
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Dienstag
20.02.18
20.00 Uhr
Der Zerfall der Demokratie – Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht
Yascha Mounk
Mittwoch
21.02.18
20.00 Uhr
Unter der Drachenwand
Arno Geiger
Donnerstag
22.02.18
20.00 Uhr
Paris, links der Seine
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
23.02.18
17.00 Uhr
Ortseingang!
Andreas Langen, Tilman Rau, Afroditi Festa, Carola Krawczyk
Dienstag
27.02.18
20.00 Uhr
Annette Kolb: Werke
Günter Häntzschel, Hiltrud Häntzschel, Albert von Schirnding
Mittwoch
28.02.18
20.00 Uhr
Das Leben nehmen
Thomas Macho, Terézia Mora
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau