zur Website
Newsletter 12/2021
Monatsbild

Eva Menasse

Dunkelblum

Jeder schweigt von etwas Anderem: Auf den ersten Blick ist Dunkelblum eine Kleinstadt wie jede andere. Doch hinter der Fassade der österreichischen Gemeinde verbirgt sich die... [mehr]

Karten

Christian Dittloff

Niemehrzeit

U35. Für alle unter 35 Jahre, zwischen/miete. Junge Literatur in Stuttgarter WGs

Für die Reihe zwischen/miete werden Stuttgarter WGs zur Lesebühne: Autor*innen aus der jüngsten Schriftstellergeneration mieten sich ein, um aus ihren Texten zu lesen und sie ins... [mehr]

Karten

Michael Köhlmeier

Matou

Auf Sendung

„Du wirst Dich wundern, Freund, was dieser Kater Dir alles erzählen kann!“ Matou heißt dieser Kater, und Michael Köhlmeier lässt ihn in seinem neuen Roman von seinen sieben Leben... [mehr]

Karten

Ulrike Draesner, John von Düffel

Gustave Flaubert: Madame Bovary

Klassiker der Literaturgeschichte

ENTFÄLLT

Als der Roman Madame Bovary 1857 erschien, wurde seinem Verfasser Gustave Flaubert der Prozess gemacht. Grund dafür war der „Verstoß gegen die guten Sitten“ – der Autor... [mehr]

Schreibzirkel junger Autor:innen

U35. Für alle unter 35 Jahre, zwischen/stand. Schreibzirkel

Einsam lebt die schriftstellerische Existenz - gute Texte entstehen in und aus der Abgeschiedenheit: Das zumindest ist die verbreitete Vorstellung des Autor:innendaseins. Und... [mehr]

Jo Lendle

Eine Art Familie

Jo Lendle leitet nicht nur die traditionsreichen wie aufregenden Carl Hanser Literaturverlage, sondern ist auch seit vielen Jahren selbst schriftstellerisch tätig. »Eine Art... [mehr]

Karten

Elif Shafak

Das Flüstern der Feigenbäume

Literatür - Deutsch-Türkische Kulturnacht

Jährlich im Dezember laden das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart und das Literaturhaus Stuttgart ein zur LiteraTür mit Schriftsteller:innen aus der zeitgenössischen türkischen... [mehr]

Karten

Über "Madame Bovary – Gustave Flaubert"

U35. Für alle unter 35 Jahre, zwischen/lese. Lesestunde

Als Gustave Flauberts Epoche machender Roman Madame Bovary 1956 erschien, wurde der Autor wegen “Verstoßes gegen die Sitten” angeklagt. Einer der Anklagepunkte lautete auf... [mehr]

Wolfgang Niess

Der 9. November. Die Deutschen und ihr Schicksalstag

Wolfgang Niess hat als Redakteur des SWR mit seiner Reihe „Autor im Gespräch“ im Literaturhaus nicht nur für viele leuchtende Abende gesorgt, er ist zudem promovierter Historiker... [mehr]

Karten

Helmut Böttiger

Die Jahre der wahren Empfindung

Er gehört zu den großen Kennern der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur, insbesondere zur Literatur Paul Celans hat er umfangreich gearbeitet und publiziert und sein Buch »Die... [mehr]

Ankommen und Ausklingen

U35. Für alle unter 35 Jahre, zwischen/ding. Labor zur Erprobung

Was Advent bedeutet? Trubeliger Weihnachtsmarkt folgt auf rühriges Plätzchenbacken - und gebastelt wird auch. Der Mann mit der Wortzumsonntagstimme im Radio erklärt: Wir warten.... [mehr]

José F. A. Oliver, Dinçer Güçyeter

In mir die Poesie, ganz außer mir.

Literatur und ihre Vermittler

Dinçer Güçyeter ist mit Inbrunst (Familien)Mensch, Lyriker und Verleger. Sein Name ist Poesie. Seine Poesie Passion. Seine Passion verlegerisches Programm. Nicht als Widerstand... [mehr]

Karten

Sandra Richter, Michael Maar, Denis Scheck

Die Schlange im Wolfspelz. Das Geheimnis großer Literatur

Das gute Buch

Was ist das Geheimnis guten Stils, wie wird aus Sprache Literatur? Wie müssen die Elementarteilchen zusammenspielen für den perfekten Prosasatz? Was ist Manier, was ist Jargon?... [mehr]

Karten

Kontakt

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Fon (0711) 22 02 17 - 3
Fax (0711) 22 02 17 - 48
info@literaturhaus-stuttgart.de
www.literaturhaus-stuttgart.de

Vollständiges Impressum
Datenschutzerklärung

Eintrittskarten

bis auf Weiteres nur online über www.literaturhaus-stuttgart.de

Öffnungszeiten

Büro: Mo - Fr 9 - 13 Uhr
Buchhandlung: Mo - Fr 12 - 18 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass Sie Ihre Einwilligung zum Bezug des Newsletters jederzeit widerrufen können. Zu diesem Zweck senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@literaturhaus-stuttgart.de oder betätigen Sie den nachfolgenden Link. Im Falle des Widerrufs Ihrer Einwilligung fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an. Mit folgendem Link können Sie sich von unserem Newsletter abmelden: Newsletter abbestellen