zur Website
Newsletter 11/2020
Monatsbild

Online-Programm Mai

Liebe Freund*innen der Literatur,

belastende Zeiten rufen nach beflügelnder Beweglichkeit: Unser Programm wird auch im Mai noch nicht wieder vor Publikum stattfinden können, zu groß ist auch weiterhin die Gefahr und das Risiko der Virusinfektion und ihrer Verbreitung.

Dennoch haben wir für Sie ein Programm zusammengestellt mit literarischen Miniaturen, die auch auf der Smartphoneoberfläche ihre Wirkung entfalten, mit betörenden Sehnsuchtsgedanken und schmelzenden Songs of Desire, mit einem neuen Podcast, der Ihnen Flausen in den Kopf setzt, mit eingesprochenen Gedichten zweier herausragender Dichterinnen, einer neuen Allianz zwischen Literatur und Wein, einer Buchpremiere im Livestream, regelmäßigen Buchtipps aus der Welt der unabhängigen Verlage und Wundertüten aus den Lagerbeständen unserer geschlossenen Buchhandlung.

Auf bald wieder vis-a-vis!

Sehnsuchtsvolle, hoffnungsfrohe Grüße

Ihr Literaturhaus Stuttgart

Petra Olschowski, Emmanuel Suard

Die Digitalisierung des kulturellen Lebens

Die Corona-Krise hat den großen Trend zur Digitalisierung enorm beschleunigt und verschärft: Wir erleben eine rasante Digitalisierung des kulturellen Lebens. Diese trifft viele... [mehr]

Karten

Wolfgang Schorlau

Kreuzberg Blues

Denglers zehnter Fall führt ins Herz des gegenwärtigen Kampfs um das Recht auf Wohnen. Georg Dengler fühlt sich in Stuttgart so wohl wie schon lange nicht mehr, und auch mit Olga... [mehr]

Karten

Wolfgang Schorlau

Kreuzberg Blues

Denglers zehnter Fall führt ins Herz des gegenwärtigen Kampfs um das Recht auf Wohnen. Georg Dengler fühlt sich in Stuttgart so wohl wie schon lange nicht mehr, und auch mit Olga... [mehr]

Karten

Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray, Dagmara Kraus, Monika Rinck, Frederik „Torch“ Hahn, Ferdinand Schmalz, Jan Wagner, Senthuran Varatharajah

Pallaksch. Die lange Hölderlinnacht

„Pallaksch“ gehört zu den Phantasieworten und Neuschöpfungen Hölderlins und konnte sowohl „ja“ als auch „nein“ bedeuten. Wir fragen zum Abschluss des Jubiläumsjahres nach... [mehr]

Max Baitinger

Comicbuchpreis 2020: Preisverleihung

Den diesjährigen Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung erhält Max Baitinger für seinen Comic „Sibylla“. Max Baitinger greift in seinem Band die Geschichte der... [mehr]

Eshkol Nevo

Die Wahrheit ist

Ein Schriftsteller mit Schreibblockade, er heißt Eshkol Nevo, beantwortet eine Reihe von Leser*innenfragen. Was er gewöhnlich mit Routine erledigt, wird nun zu einer... [mehr]

Karten

Carolin Callies

Literaturpodcast "Flausen" - Folge 5

Flausen

Michael Köhlmeier ist der kommende Gast des Literaturpodcasts Flausen – nach so unterschiedlichen Stimmen wie denen von Clemens J. Setz, Ulrike Almut Sandig, Max Czollek und... [mehr]

Dorothee Elmiger

Aus der Zuckerfabrik

Preis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart

„Aus der Zuckerfabrik“ trägt bewusst keine Gattungsbezeichnung, sondern ist vielmehr ein „Protokoll einer kreisenden, unordentlichen Recherche zu den Gräben, auf die der... [mehr]

Karten

Über „Streulicht“ von Deniz Ohde

Streulicht (englisch scattered light, gestreutes Licht) entsteht durch Streuung von Licht an rauen Oberflächen oder in der Atmosphäre durch Aerosole, Staub, Nebel. In ihrem... [mehr]

Deniz Ohde

Streulicht

zwischen/miete. Junge Literatur im Literaturhaus

Für die Reihe zwischen/miete werden Stuttgarter WGs zur Lesebühne: Autor*innen aus der jüngsten Schriftstellergeneration mieten sich ein, um aus ihren Texten zu lesen und sie ins... [mehr]

Karten

Schreibwerkstatt-Teilnehmer*innen

Bedeutende Objekte

Was erzählen Objekte – über uns selbst, Vergangenes und Zukünftiges? Unter dem Titel „Bedeutende Objekte“ präsentieren die jugendlichen Teilnehmenden der Schreibwerkstatt, die im... [mehr]

Angela Steidele, Daniel Schreiber, Guillaume Paoli

Authentisch ausgedacht!

Was hat Didier Eribon mit Margarete Stokowski zu tun? Annie Ernaux mit Saša Stanišić? Oder Maggie Nelson mit Karl Ove Knausgard? Bei allen Unterschieden, haben ihre Bücher eins... [mehr]

Karten

David Grossman

Was Nina wusste

"Was Nina wusste" beruht auf einer realen Geschichte: Drei Frauen – Vera, ihre Tochter Nina und ihre Enkelin Gili – kämpfen mit einem alten Familiengeheimnis: An Veras 90.... [mehr]

Karten

Kontakt

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Fon (0711) 22 02 17 - 3
Fax (0711) 22 02 17 - 48
info@literaturhaus-stuttgart.de
www.literaturhaus-stuttgart.de

Vollständiges Impressum
Datenschutzerklärung

Eintrittskarten

bis auf Weiteres nur online über www.literaturhaus-stuttgart.de

Öffnungszeiten

Büro: Mo - Fr 9 - 13 Uhr
Buchhandlung: Mo - Fr 12 - 18 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass Sie Ihre Einwilligung zum Bezug des Newsletters jederzeit widerrufen können. Zu diesem Zweck senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@literaturhaus-stuttgart.de oder betätigen Sie den nachfolgenden Link. Im Falle des Widerrufs Ihrer Einwilligung fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an. Mit folgendem Link können Sie sich von unserem Newsletter abmelden: Newsletter abbestellen