zur Website
Newsletter 09/2020
Monatsbild

Bis 19.04.20 kein Programm

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, setzen wir unser Programm vorerst bis zum 19.04.20 aus und folgen den Empfehlungen, Veranstaltungen und Zusammenkünfte, die derzeit nicht zwingend sind, abzusagen.

 

Das Festival der Sehnsucht wird vorläufig im Bereich der Sehnsucht bleiben und in seiner geplanten Form nicht stattfinden. Wir versuchen, die Veranstaltungen im Herbst/Winter als Sehnsuchts-Reihe ins Programm einzuflechten. Damit die Sehnsucht nicht zu sehr zehrt, veröffentlichen wir am Montag ein kleines Überraschungs-Streamingpaket.

 

Anfang April finden Sie auf unserer Website neue Informationen zum Mai- und Juniprogramm.

 

Bereits gekaufte Karten können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle sowie unter www.reservix.de zurückgegeben werden.

 

Bleiben Sie gesund und lesen Sie reichlich – wir freuen uns auf ein Wiedersehen in weniger angespannten Zeiten.

 

Ihr Literaturhaus Stuttgart

Beate Tröger, Irene Baumann, Jonathan Springer, Manfred Heinfeldner, Andreas Vogel

Kleines „Augustspezial“

Festival der Sehnsucht > Nachholtermin

19.30 – 20.15 Uhr Sehnsuchtszeilen Mit Beate Tröger, Irene Baumann und Jonathan Springer Und schon die Minne konnte ein Lied davon singen: "Du bist min, ich bin din" – die... [mehr]

Über den Dingen: Höhenflüge

U35 - das Junge Literaturhaus

Die Kulturreihe „Über den Dingen“ schafft Raum für Musik, Literatur und den Flair der Innenstadt. In minimalistischer Szenerie bei weitgehendem Verzicht auf Technik gibt es nur... [mehr]

Marit Beyer, Moritz Pliquet

Lexikon der Schönheit

In den Wochen des Lockdowns, in denen Begegnungen reduziert und Berührungen potenziell gefährlich sein können, haben wir der Schönheit in ihrem selbstaktivierenden, widerständigen... [mehr]

Henning Ziebritzki, Nadja Küchenmeister, Eva Christina Zeller, Marcel Beyer

Stuttgarter Lyriknacht 2020

Stuttgarter Lyriknacht

19.00 - 20.20 Uhr Das Schriftstellerhaus erfährt von Henning Ziebritzki, wie aus dessen Beobachtungen der Vogelwelt ein ganzes „Vogelwerk“ geworden ist. Für den Band erhielt der... [mehr]

Uwe Timm, Tobias Becker

Utopie und Sehnsucht

Festival der Sehnsucht > Nachholtermin

Musste unser „Festival der Sehnsucht“ im März pandemiebedingt ausfallen, so können wir im Herbst zumindest einen Teil des geplanten Programms nachholen: Lotet der Schriftsteller... [mehr]

Carolin Callies, Annett Gröschner

Literaturpodcast "Flausen" - Folge 4

Flausen

Nach Clemens J. Setz, Ulrike Almut Sandig und Max Czollek ist im September die Autorin und Historikerin Annett Gröschner Gast des Literaturpodcasts „Flausen“. Wird die Flause... [mehr]

Ilija Trojanow

Doppelte Spur

Nach seinem letzten großen Roman „Macht und Widerstand“ legt Ilija Trojanow nun mit „Doppelte Spur“ seinen neuen druckfrischen Roman vor, ein Text über Fakten und Fiktionen und... [mehr]

Ingo Schulze

Die rechtschaffenen Mörder

Zweiter Frühling: Nachholtermin

Gegliedert in drei Teile überrascht auch der neue Roman „Die rechtschaffenen Mörder“ von Ingo Schulze durch seine komplexe Erzählstruktur. Er erzählt vom Leben Norbert Paulinis,... [mehr]

Sprache und Sein von Kübra Gümüşay

U35 - das Junge Literaturhaus

Sprache schafft Realität. Wie können wir also durch unsere Diskurse und die Art der Kommunikation positiv auf die Gesellschaft wirken? Wie können wir frei und zugleich... [mehr]

Heinrich Steinfest

Der Chauffeur

"Der Chauffeur", Heinrich Steinfests druckfrischer Roman, erzählt die Geschichte eines Mannes, den die Liebe und der Tod einmal zu oft behelligen: In der Welt des Chauffeurs Paul... [mehr]

Iris Wolff

Die Unschärfe der Welt

Was ist das immaterielle Fluchtgepäck, wenn man gezwungen ist, einen Ort hinter sich zu lassen? Iris Wolff erzählt die Geschichte einer Familie aus dem Banat, die Geschichte von... [mehr]

Lokstoff! Liest: Fred Uhlman »Der wiedergefundene Freund«

„LOKSTOFF! Liest“ ist der Beginn einer neuen Reihe des LOKSTOFF Theaters in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus und wird eröffnet mit Fred Uhlmans Roman „Der wiedergefundene... [mehr]

Volker Weidermann

Brennendes Licht

1941: Als der Schriftstellerin Anna Seghers die Flucht aus Europa gelingt, ahnt sie nicht, dass die Jahre in Mexiko ihr Leben entscheidend prägen werden. Hier wird sie mit der... [mehr]

Verena Keßler

Die Gespenster von Demmin

zwischen/miete. Junge Literatur im Literaturhaus, U35 - das Junge Literaturhaus

Für die Reihe zwischen/miete werden Stuttgarter WGs zur Lesebühne: Autor*innen aus der jüngsten Schriftstellergeneration mieten sich ein, um aus ihren Texten zu lesen und sie ins... [mehr]

Wolfram Eilenberger

Feuer der Freiheit

Auf Sendung

Nach dem Weltbestseller »Zeit der Zauberer« legt Wolfram Eilenberger nun sein neues Buch über das Leben von vier außergewöhnlichen Frauen vor: Simone de Beauvoir, Hannah Arendt,... [mehr]

Kontakt

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Fon (0711) 22 02 17 - 3
Fax (0711) 22 02 17 - 48
info@literaturhaus-stuttgart.de
www.literaturhaus-stuttgart.de

Vollständiges Impressum
Datenschutzerklärung

Eintrittskarten

bis auf Weiteres nur online über www.literaturhaus-stuttgart.de

Öffnungszeiten

Büro: Mo - Fr 9 - 13 Uhr
Buchhandlung: Mo - Fr 12 - 18 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass Sie Ihre Einwilligung zum Bezug des Newsletters jederzeit widerrufen können. Zu diesem Zweck senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@literaturhaus-stuttgart.de oder betätigen Sie den nachfolgenden Link. Im Falle des Widerrufs Ihrer Einwilligung fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an. Mit folgendem Link können Sie sich von unserem Newsletter abmelden: Newsletter abbestellen