Veranstaltung

Freitag, 11.12.09 / 20.00 Uhr

Murat Uyurkulak

Zorn

Literatür - Deutsch-Türkische Kulturnacht


In diesem Jahr widmet sich Literatür einer der neueren literarischen Stimmen in der zeitgenössischen türkischen Literatur. Murat Uyurkulak, geboren 1972 im westtürkischen Aydin, hat mit seinem 2002 veröffentlichten Erstlingswerk Tol (Zorn) sofort größtes Aufsehen erregt. Uyurkulak bricht auf hohem sprachlichem Niveau sämtliche Tabus, voller Anspielungen und Metaphern. In Zorn lässt er einen alten Dichter und einen jungen Korrektor im selben Zugabteil von Istanbul nach Diyarbakir reisen. In lose miteinander verwobenen Erzählungen, Beschreibungen und Gesprächen rekonstruiert Uyurkulak eine inoffizielle Geschichte der Türkei seit den 1950ern bis heute. Es ist die Geschichte einer ganzen Generation, die die Hoffnung auf eine Revolution nie aufgegeben hat. Zorn ist 2008 in deutscher Übersetzung in der Türkischen Bibliothek im Unionsverlag erschienen. Die deutschen Textpassagen werden von Sabine Adatepe gelesen. Literatür wird auch in diesem Jahr von einem musikalischen Programm begleitet. Der Freiburger Perkussionist Murat Çoskun spielt mit seinem Ensemble melodischen oriental jazz.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum

Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: Euro 8,-/6,-/4,-


  • Lesung und Gespräch
  • Sabine Adatepe (Deutsche Lesung)
    Murat Coskun (Musik)

< Zurück zur Übersicht

<