Veranstaltung

Samstag, 13.07.19 / 12.20 Uhr

Thomas Meyer

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Wetterleuchten


"Mottele, du bringst mich noch ins Grab!“: Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti, hat ein Problem. Seine geschäftige „mame“ setzt ihm Heiratskandidatinnen vor, die eher ihrem als seinem Geschmack entsprechen. Motti schwärmt lieber für seine hübsche Mitstudentin Laura – doch die ist leider eine „schickse“, eine Nichtjüdin. Seine Leidenschaft zu Laura lässt Motti zweifeln: Ist sein familiär vorgezeichneter Weg wirklich der richtige für ihn? Samuel Glättli illustriert Mottis Mikrokosmos mit großer Kenntnis und klarem Strich. Der Roman wurde zu einem Best- und Longseller, die Verfilmung war ein großer Kinoerfolg und ist für fünf Schweizer Filmpreise nominiert. Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitet als Autor und Texter. (Büchergilde Gutenberg)


  • Lesung und Gespräch
  • Manfred Heinfeldner (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<