Veranstaltung

Montag, 03.04.06 / 20.00 Uhr

Volker Klotz

Wer erzählt wem was? Und wie und wozu?


Gemeinsam mit dem Schauspieler Wolfgang Höper stellt Volker Klotz sein neues Buch vor: ERZÄHLEN. VON HOMER ZU BOCCACCIO, VON CERVANTES ZU FAULKNER. Erzählen ist ebenso unverzichtbar wie unerschöpflich. Offenbar gehört es zu den elementaren Bedürfnissen menschlicher Geselligkeit, seit Jahrtausenden. Egal, in welcher Kultur, welcher sozialen Klasse und welcher Epoche: überall kommen Leute zusammen, die einander erzählen und zuhören. Wie dieses Treiben sich abspielt und was uns dazu bringt, es über maßlos weite Strecken gespannt und genüßlich durchzuhalten: davon handelt das Buch von Volker Klotz am Beispiel von vielerlei geräumigen und gewichtigen Erzählwerken der Weltliteratur. An Werken, die auf Dauer imstande waren, das hörende und lesende Publikum in Bann zu ziehen. Allseits bekannte wie TAUSENDUNDEINE NACHT, ODYSSEE und DON QUIJOTE, aber auch hierzulande minder bekannte: von Ariosts RASENDEM ROLAND und Camões' LUISADEN bis Virginia Woolfs DIE WELLEN und Juan Rulfos PEDRO PÁRAMO.

In Zusammenarbeit mit dem Verlag C.H. Beck
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Buchvorstellung, Lesung
  • Wolfgang Höper (Sprecher)

< Zurück zur Übersicht

<