Veranstaltung

Montag, 10.09.12 / 18.00 Uhr

Sandra Hoffmann

Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist

RadioArt Literaturhaus


Sandra Hoffmann stellt zum ersten Mal ihren neuen Roman Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist (Hanser Berlin) vor, dem bereits vor seinem Erscheinen der Thaddäus-Troll-Preis zuerkannt wurde: Ein Kind noch, 16 Jahre alt, wird Janek Biliński von deutschen Soldaten aufgegriffen und zur Zwangsarbeit auf einen Bauernhof nach Deutschland verschleppt. Er ist stark, er hat Glück, und als Onkel Stani, der einzige Überlebende seiner Familie, ihn nach Kriegsende mit sich nimmt, kann er sein Leben noch einmal neu beginnen. Wie schwer es war, ins Leben zurückzufinden, daran erinnert sich Biliński jetzt, als alter Mann, da er im Hospiz dem Tod entgegengeht. Um die Angst und den Schmerz zu bannen, beginnt er der jungen Schwester, die ihn betreut, seine Geschichte zu erzählen. Von den Träumen, die ihn heimsuchen, von seiner Liebe zu Paula, von Agota, die ihm vorangestorben ist, und schließlich von Hannah, die seine Augen hat und die nichts von ihm weiß.

In Zusammenarbeit mit dem SWR – Sendetermin: 16.10., 22.05 Uhr


  • Buchpremiere
  • Katharina Borchardt (Moderation)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<