Veranstaltung

Mittwoch, 22.03.06 / 20.00 Uhr

Uwe Kolbe

Uwe Kolbe

Preis der Literaturhäuser


Es ist schon Tradition, dass der Träger des Preises der Literaturhäuser auf dem »Blauen Sofa« der Leipziger Buchmesse (17. März, 17:30 Uhr) verkündet wird. In diesem Jahr begibt sich der Preisträger unmittelbar nach der Buchmesse auf seine mit dem Preis verbundene Reise durch die Literaturhäuser. Zwei Dinge seien verraten: In Stuttgart speziell wird der Sohn des Preisträgers den Abend mit einer Rap-Performance bereichern. Die Stuttgarter Laudatio hält der Freiburger Autor Karl-Heinz Ott, von dem letztes Jahr der viel beachtete Roman Endlich Stille erschien. Seit 2002 verleihen die als Netzwerk zusammengeschlossenen Literaturhäuser Berlin, Hamburg, Frankfurt, Salzburg, Köln, München, Stuttgart und Leipzig alljährlich den »Preis der Literaturhäuser«. Dieser würdigt nicht nur herausragende literarische Leistungen, sondern vor allem die Art und Weise ihrer Umsetzung in Literaturveranstaltungen. Der Preis, der mit Euro 8000,- dotiert ist, wurde bislang an Ulrike Draesner, Bodo Hell, Peter Kurzeck und zuletzt an Michael Lentz verliehen.

Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net
ARTE - der Medienpartner von literaturhaeuser.net
Eintritt: Euro 7,-/5,-/ Mitglieder frei


  • Preisverleihung mit Lesung & Musik
  • Karl-Heinz Ott (Laudatio)

< Zurück zur Übersicht

<