Veranstaltung

Montag, 10.05.04 / 20.00 Uhr

Kurt Weidemann, Wilhelm Genazino, Frauke von Troschke

Unter Tage III: Das Tagebuch - Zeitzeugnis und Selbsterkundung

Tagebuch, RadioArt Literaturhaus


Im Spiegel des Tagebuchs übt der Verfasser sich in Innenschau und ist zugleich Zeuge und Gedächtnis seiner Zeit. Über den Umgang mit Erinnerungen und die Literarisierung des Privaten diskutieren Wilhelm Genazino, Frauke von Troschke und Kurt Weidemann. Wilhelm Genazino, von dem zuletzt die Romane Ein Regenschirm für diesen Tag (2001) und Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman erschien, lebt als freier Schriftsteller in Heidelberg. Frauke von Troschke ist Vorsitzende des 1998 gegründeten Deutschen Tagebucharchivs in Emmendingen (http://www.tagebucharchiv.de), das rund 1100 Dokumente aus der Zeit des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart gesammelt und erschlossen hat. Kurt Weidemann, Grafiker, Professor und Autor zahlreicher Bücher, lebt in Stuttgart. Er wendet sich zurück zu den Tagebüchern, die er als junger Soldat im 2. Weltkrieg schrieb.

In Zusammenarbeit mit dem SWR, Sendung am 6. Juli, 21.05 Uhr
Eintritt: Eur 6,-/4,50


  • Podiumsdiskussion
  • Anja Brockert (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<