Veranstaltung

Mittwoch, 18.09.02 / 20.00 Uhr

Ulrike Draesner

Ulrike Draesner

Preis der Literaturhäuser


Ulrike Draesner hat sich in besonderer Weise um die Vermittlung der eigenen Literatur in Lesungen, Vorträgen und Diskussionen bemüht und Maßstäbe für das Gelingen von Literaturveranstaltungen gesetzt. Aus diesem Grund wurde ihr dieses Jahr der erste Preis der Literaturhäuser verliehen. Ulrike Draesner, geboren 1962 in München, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in München und Oxford und promovierte 1992 über Wolframs Parzival. Seit 1993 lebt sie als freie Schriftstellerin, Übersetzerin und Literaturkritikerin in Berlin. Ulrike Draesner veröffentlichte Gedichte – gedächtnisschleifen (1995), für die nacht geheuerte zellen (2001) – Erzählungen, Hörspiele sowie 1998 den Roman Lichtpause. Im Literaturhaus liest sie aus ihrem neuen Roman Mitgift.

Eine Veranstaltung von literaturhaus.net, dem Zusammenschluss der Literaturhäuser Berlin, Hamburg, Frankfurt, Salzburg, Köln, München, Basel und Stuttgart
Eintritt: € 6,- / 4,50


  • Lesung und Gespräch
  • Angelika Overath (Laudatio)

< Zurück zur Übersicht

<