Online

Über »Wir sind das Klima« von Jonathan Safran Foer
Montag, 22.02.21 / 19.00 Uhr

Über »Wir sind das Klima« von Jonathan Safran Foer

zwischen/lese


Die Klimakrise – ein erzählerisches Problem? Nein und Ja. In „Wir sind das Klima. Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können“ widmet sich Jonathan Safran Foer dem wohl dringlichsten Problem dieses Jahrhunderts zugleich literarisch eingängig und mit dem Thema
verpflichteter Sachlichkeit. Er stellt sich die Frage nach der Art und Weise, wie der Klimawandel erzählt werden kann und sollte, um ihm den Raum in unseren Köpfen und Herzen zu verschaffen, der die Voraussetzung für angemessenes Handeln darstellt. Dabei hält er gleichermaßen Distanz zu mahnerischem Alarmismus wie zur schleichenden Vergessenheit, die die Gefahr birgt, notwendige Weichenstellungen zu versäumen. Wir freuen uns auf eine lustvolle Diskussion über ein Thema, das mit jedem in unsere Alltage brechenden Zeichen für den Ernst der Lage unser Unbehagen füttert. Die von Foer reflektierten »poetologischen« Aspekte des Sprechens über den Klimawandel wollen wir dabei nicht aus dem Auge verlieren.

Anmeldung und Zugangscode über: u35@literaturhausstuttgart.de


  • Lesestunde U35

Weitere Veranstaltungen der Reihe "zwischen/lese" >

<