Veranstaltung

Montag, 02.03.20 / 19.00 Uhr

Über „Vater unser“ von Angela Lehner

U35 - das Junge Literaturhaus


In ihrem Debüt „Vater unser“ bringt Angela Lehner uns eine versehrte Frau nahe: Von der Polizei in die psychiatrische Abteilung des alten Wiener Spitals gebracht, erzählt sie dem Chefpsychiater Doktor Korb vom Aufwachsen in der erzkatholischen Kärntner Dorfidylle, vom Zusammenleben mit den Eltern und ihrem jüngeren Bruder, den sie retten will – und vom Vater, den sie vielmehr mit Todeswünschen belegt. Wir diskutieren über dieses verstörende wie faszinierende Buch!


< Zurück zur Übersicht

<