Veranstaltung

Montag, 03.06.19 / 17.00 Uhr

Über "Freiraum" von Svenja Gräfe

U35 - das Junge Literaturhaus


Eigentlich sind Vela und Maren glücklich zusammen. Sie wünschen sich Kinder miteinander, haben Pläne, die dem Leben in der Großstadt aber kaum standhalten können. Maren will einen Ausbruch, ein alternatives Leben am Rand der Stadt, in einem Haus mit vielen anderen Leben, abseits stehen von der permanenten Konkurrenz, von ständigen Mieterhöhungen. Dort lernen sie Theo kennen, um den sich in dieser Gemeinschaft alles dreht. Sie alle sind auf der Suche nach ihrem Platz an anderen, neuen Orten. Ihre Geschichte lässt Svenja Gräfe über das Private ins Politische rutschen. Am Ende geht es um die Frage: Wie wollen wir leben?


<