Veranstaltung

Montag, 05.11.18 / 18.00 Uhr

Über "Der Steppenwolf" von Hermann Hesse

U35. Für alle unter 35 Jahre, zwischen/lese. Lesestunde


„Es gibt nun Zeiten, wo eine ganze Generation so zwischen zwei Zeiten, zwischen zwei Leben hineingerät, dass ihr jede Sitte, jede Selbstverständlichkeit, jede Geborgenheit und Unschuld verlorengeht“, so heißt es in Hermann Hesses 1927 erschienenem Roman Der Steppenwolf, einem Werk, von dem Hesses internationale Renaissance ausging. In der Geschichte Harry Hallers, einem Intellektuellen, der sich selbst zerreißt zwischen dem bürgerlich-angepassten Leben und seiner Sehnsucht, daraus auszubrechen, findet sich die Generation der 68er wieder, die die Strukturen der Gesellschaft radikal hinterfragt. Über neunzig Jahre nach seinem Erscheinen fragen wir nach der Aktualität und Wirkung dieses Romans und sprechen über unsere Leseeindrücke.

Ort: Literaturhaus Stuttgart
Eintritt: Mitglieder frei / Gäste 3,- Euro


  • Die zwischen/lese ist ausgebucht. Leider sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Weitere Veranstaltungen der Reihe "U35. Für alle unter 35 Jahre" >

Weitere Veranstaltungen der Reihe "zwischen/lese. Lesestunde" >

<