Veranstaltung

Montag, 05.02.18 / 18.00 Uhr

Über Der Goldene Handschuh von Heinz Strunk

U35 - das Junge Literaturhaus


Phantastisch düster, grell komisch und unendlich traurig: In seinem 2016 erschienen Roman erzählt Heinz Strunk die Geschichte von Fritz Honka, einem Frauenmörder aus der untersten Unterschicht, der 1976 in einem spektakulären Prozess schaurige Berühmtheit erlangte. Honka, der selbst durch eine grausame Jugend voller Missbrauch und Gewalt geistig und körperlich gezeichnet ist, suchte sich seine Opfer in der Hamburger Absturzkneipe „Zum Goldenen Handschuh“. Und damit ist man mittendrin in der infernalischen Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Schnaps und Elend. Dabei achtet der Autor auf historische Genauigkeit, zeigt Mitgefühl mit seinem ungeheuerlichen Protagonisten und lässt Arm und Reich zwischen Alkohol, Sex, und Verbrechen aufeinanderprallen. Bei einem Bier diskutieren wir über Fritz Honka und andere literarische Serienmörder.

Eintritt: Mitglieder frei / Gäste 3,- Euro


  • zwischen/lese = Lesestunde
<