Veranstaltung

Montag, 26.01.09 / 19.00 Uhr

Tumult

Jäger und Sammler


Mit der Stuttgarter Antiquariatsmesse und der Antiquaria in Ludwigsburg wird die Region alljährlich, jeweils Ende Januar, zu einem Mekka der Büchersammler aus aller Welt. Aus diesem Anlass stellt der Schauspieler und Publizist Hanns Zischler die von ihm verlegte Zeitschrift Tumult vor und unterhält sich mit dem Autor Ulrich Peltzer über seine Sammelleidenschaft. "Ein Tumult wird nicht angezettelt. Er entsteht, aus heiterem Himmel, auf der Straße, auf dem Markt, im Parlament. Tumult ist ein Oberbegriff für die Ereignisse des Tages. Dieses Periodikum ist nach ihm benannt, da sie auf ihn reagiert." Zuletzt erschienen Ausgaben zu den Themen Der hinreißende Klang des Amerikanischen (hg. von Frank Böckelmann und Hanns Zischler) sowie Unter uns - Strategien der Diskretion (hg. von Ulrich van Loyen und Michael Neumann). Hanns Zischler, als Autor bekannt durch das Kultbuch Kafka geht ins Kino (1996), stellte im Juni im Literaturhaus sein jüngstes Werk vor: Nase für Neuigkeiten. Vermischte Nachrichten von James Joyce (gemeinsam mit Sara Danius). Im Marbacher Literaturmuseum der Moderne war bis Dezember Zischlers Ausstellung I Wouldn't Start from Here. Karten aus erster Hand zu sehen. Von Ulrich Peltzer erschien 2007 der viel beachtete Roman Teil der Lösung, der unter anderem das Archiv des - Hanns Zischler nachgebildeten - Filmschauspielers und Sammlers Walter Zechbauer zum Schauplatz hat.

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Antiquariatsmesse und der Antiquaria in Ludwigsburg
Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-


  • Gespräch
  • Hanns Zischler (Gesprächspartner)
    Ulrich Peltzer (Gesprächspartner)
<