Veranstaltung

Triceratops
Samstag, 12.12.20 / 19.30 Uhr

Stephan Roiss

Triceratops

zwischen/miete. Junge Literatur im Literaturhaus


Für die Reihe zwischen/miete werden Stuttgarter WGs zur Lesebühne: Autor*innen aus der jüngsten Schriftstellergeneration mieten sich ein, um aus ihren Texten zu lesen und sie ins Gespräch zu bringen. Zwar ist die junge Lesereihe pandemiebedingt noch nicht wieder WG-tauglich, dafür im Dezember zur Zwischenmiete im Literaturhaussaal mit Stephan Roiss. »Das beste Buch, das ich in diesem Jahr gelesen habe. Das Buch einer Krankheit und einer Kindheit unter Krankheit. Das Buch einer Bewältigung und dem ständigen Überwältigtsein«, so Sasa Stanisic´ über Roiss’ Debüt Triceratops. Ein kleiner Junge malt Monster in seine Schulhefte und spricht von sich selbst als »Wir«. Seine Mutter schluckt in der geschlossenen Psychiatrie Neuroleptika mit ungesüßtem Früchtetee hinunter. Der bibeltreue Vater kocht nur Frankfurter und die Schwester bewegt sich wie ein Geist durch das Haus, meint: »Alles ist gut«. In harten Schnitten und bildhaften Szenen erzählt Stephan Roiss von dem Versuch, sich von einer tragischen Familiengeschichte zu emanzipieren. Stephan Roiss, Jahrgang 1983, ist österreichischer Schriftsteller und Musiker. Er schreibt Prosa, Lyrik und Texte für Graphic Novels. Mit seinem Debütroman stand er auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.


Livestream
  • Lesung und Gespräch, + Livestream
  • Eintritt (Euro): Livestreamticket: 5,-
  • Livestreamticket: Euro 5,-
    Kartenverkauf ab Dienstag 01.12.20 / 12 Uhr

    Das Livestreamticket kann bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden und steht Ihnen dann 72 Stunden zur Verfügung.
    Hier entlang zum Livestream https://stream.reservix.io/1635230 >>>
    Sie müssen nur noch Ihren persönlichen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Tickets erhalten. 

<