Veranstaltung

Donnerstag, 04.03.10 / 20.00 Uhr

Nikolaus Stingl, Wolfgang Holtkamp

Thomas Pynchon - Inherent Vice


Friedrich Kittler muss leider aus gesundheitlichen Gründen seine Teilnahme an dem Thomas Pynchon-Abend im Literaturhaus am 4. März absagen. Der Abend wird dennoch in veränderter Form stattfinden: Der Übersetzer Nikolaus Stingl, ausgezeichnet u.a. mit dem "Stuttgarter Literaturpreis" (für die Übersetzung des Pynchon-Romans "Mason & Dixon") und dem "Paul Celan Preis", spricht mit dem Stuttgarter Amerikanisten Wolfgang Holtkamp über den neuen Roman "Inherent Vice" sowie über Lust und Last, Pynchon zu übersetzen. Überdies liest Stingl Passagen aus der gerade entstehenden deutschen Übersetzung von "Inherent Vice". Das neue Werk entpuppte sich ja - zur allgemeinen Überraschung - als ein Kriminalroman; in seinem Zentrum der Hippie-Privatermittler Doc Sportello, der in Los Angeles ein Detektivbüro mit Namen LSD betreibt.
In Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Kriminächten e.V., im Rahmen des Festivals 2010

Eintritt: Euro 8,-/ 6,-/4,-


  • Vortrag und Lesung

< Zurück zur Übersicht

<