Veranstaltung

Freitag, 19.01.18 / 20.00 Uhr

Thomas Richhardt, Lutz Hübner

Themen im Drama

Literatur und ihre Vermittler


Ein Autor, der sich aktuellen Themen widmet: Lutz Hübner zählt zu den meistgespielten Gegenwartsdramatikern auf deutschen Bühnen und hat dabei immer aktuelle Fragestellungen im Blick. Er sagt: "Man muss Denkanstöße geben, ohne mit Botschaften hausieren zu gehen. Man muss kleine U-Boote bauen, um das Publikum zu erreichen." So verhandelt er in seinem Stück "Frau Müller muss weg", 2015 von Sönke Wortmann verfilmt, die Verheerungen in einem auf Leistung getrimmten Schulsystem ebenso humorvoll wie er aktuell in seinem Stück "Willkommen" der Willkommenskultur auf den Zahn fühlt. Hübner studierte Germanistik, Philosophie und Soziologie in Münster und machte anschließend eine Ausbildung zum Schauspieler. Seinen Erfolgsweg als Dramatiker begann er als Autor für das Kinder- und Jugendtheater, und auch als Leiter von Schreibwerkstätten blickte er auf zahlreiche Erfahrungen im In- und Ausland zurück. Thomas Richhardt, Dramaturg und langjähriger Leiter von Werkstätten zum Szenischen Schreiben wird mit Lutz Hübner über die Kraft von Themen, Konflikten und dramatischen Situationen sprechen.


  • Lesung und Gespräch

< Zurück zur Übersicht

<