Veranstaltung

Samstag, 26.01.02 / 20.00 Uhr

Florian Thalhofer, Ougrapo, Jost Bottema, Mediamorph

Textpeditionen

Bites und Bytes in narrativer Form


Der Berliner Künstler Florian Thalhofer erzählt in seiner nonlinearen Fotogeschichte [kleine welt] aus dem Leben und Alltag einer bayrischen Kleinstadt: 52 Bilder, zu denen ein Sprecher aus dem Off Texte liest, sind durch Hyperlinks assoziativ verknüpft.
Die Künstlerinnen Sophie Dobrigkeit, Ulrike Gauder und Sigrid Ortwein (Ougrapo) aus Frankfurt präsentieren Wort-Bild-Paare, die u.a. nach der (von Oulipo entliehenen) Regel n + 7 beim Durchforsten des Internets entstanden sind.
Joost Bottema aus Amsterdam zeigt ein Notiz-System, dessen einzelne Elemente wie Text, Schrift und Computersprache sich gegenseitig beeinflussen. Schlüsselwörter werden als Hyperlinks benutzt und lassen im Zusammenspiel mit dazu gehörigen Textbausteinen eine diskontinuierliche Erzähl- und Leseform entstehen.
Last, but not least legen die Video-DJs der Projektgruppe Mediamorph auf. Wortprojektionen gestalten den Raum - Musik ruft zur Party.. .

In Zusammenarbeit mit den Studierenden der Projektgruppe von Prof. Nauka Kirschner, Merz Akademie, Hochschule für Gestaltung
Eintritt: 12 DM / 9 DM


  • Lesung und Gespräch
  • Kurt Weidemann (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<