Veranstaltung

Dienstag, 28.03.23 / 19.00 Uhr

Carolin Callies, Thilo Krause, Nico Bleutge

teilchenzoo | Dass uns findet, wer will | schlafbaum-variationen

Frühblüher: Gedichte und Gespräche


19.00 Uhr: Auf den Bühnen der Festivals und Literaturveranstalter ist seit Jahren ein erfreuliches Treiben und Blühen der Lyrik zu beobachten – das nehmen wir zum Anlass, im März drei „Frühblüher“ ins Literaturhaus einzuladen: Carolin Callies, vielfach ausgezeichnete Lyrikerin und Moderatorin unseres Literaturhaus-Podcasts, bringt ihren neuen Lyrikband „teilchenzoo“ mit, in dem sie die unsichtbaren Bausteine des Lebens zum Sprechen bringt. Was hört man, wenn man ihr Wachsen zu körnigen Konstellationen und ihren Zerfall bis hin zur atomaren Spaltung literarisch umkreist? Statt durchs Mikroskop blickt Callies mit den Instrumenten der Sprache auf Kerne und Spreißel und erkundet ihre Verbindungen im Körper wie in der Natur. Geboren 1980 in Mannheim, lebt sie in Ladenburg bei Heidelberg.

19.45 Uhr: Auch Thilo Krauses neuer Gedichtband „Dass uns findet, wer will“ erkundet die Natur, das Elbtal spielt in seinen Texten eine wichtige Rolle, das er mit Erinnerungen an Vater und Großvater sowie seine Kindheit und Jugend in der DDR aufruft. Dabei interessiert er sich wie auch Callies weniger fürs Große, Erhabene, sondern vielmehr für die Ränder, die verschwindenden Reste. Thilo Krause, geboren 1977 in Dresden, lebt und arbeitet in Zürich. Sein Gedichtband „Was wir reden, wenn es gewittert“ (2028) wurde mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet.

20.30 Uhr: Kurze Pause mit fruchtig farbenfrohen Frühblüher-Cocktails

20:45 Uhr: In Nico Bleutges „schlafbaum-variationen“ richtet sich durch die Geburt eines Kindes die Wahrnehmung neu aus; Euphorie wechselt sich ab mit Erschöpfung. Zugleich bilden Schock und Verlustschmerz über den Tod eines geliebten Menschen einen eigenen lyrischen Raum. Wie lassen sich Gefühle und Gedanken ineinander übersetzen? Wie hängen Wörter und Ich zusammen? Aus den Rissen und Brüchen bricht Erinnerung hervor und findet ihre Form im Gedicht. Nico Bleutge, geboren 1972, lebt in Berlin. Für sein Schreiben wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Stipendium der Villa Massimo Rom.


  • Nadja Küchenmeister (Moderation)
  • Kartenvorverkauf online ab Mittwoch, 15.02.23 / 12 Uhr, zzgl. 2,- € ReserviX-Servicegebühr/Buchung.
    Ticketverkauf auch in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen und in der Buchhandlung & Büchergilde im Literaturhaus (Mo-Fr 12-19 Uhr/ Sa 10-15 Uhr).

    Zum Livestream bitte hier entlang: https://streaming.reservix.io/e2058717/
    Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie von ReserviX per PDF erhalten haben. Dieser ist mit Veranstaltungsbeginn 72 Stunden gültig. Der Stream startet stets ca. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

<