Veranstaltung

Mittwoch, 18.05.11 / 20.00 Uhr

Anna Katharina Hahn

Taucherin und Krake

Drei Dinge


„Taucherin und Krake“ ist eine kaum 7 cm große japanische Netsuke-Figur: Zwischen den Oberschenkeln einer nur mit einem Bastschurz bekleideten Taucherin hat sich ein Krake niedergelassen. Er umschlingt mit seinen Tentakeln ihre Beine und zwei Fangarme legen sich um je eine Brust. Mit den Händen versucht sie mit einer nicht sehr energisch und eher liebkosend wirkenden Geste, den Kraken von sich wegzuschieben. Ihr zur Seite gewandtes Gesicht zeigt dabei einen Ausdruck stillen Vergnügens. Der erotische Charakter dieses Stückes offenbart sich auf der Unterseite, wo in der durch den Kraken und seine Fangarme gebildeten Höhle die rot eingefärbte Scheide der Taucherin zu sehen ist. Die sexuellen Annäherungsversuche von Kraken bei Taucherinnen sind seit alters her ein Thema in der japanischen Kunst. Meist wehrt sich das Mädchen gegen die Attacke, während sie hier jedoch den Angriff zu genießen scheint. Anna Katharina Hahn ließ sich von dieser Netsuke-Figur zu einem Essay inspirieren und spricht im Anschluss mit Dr. Uta Werlich, der Leiterin der Ostasien-Abteilung. Das Netsuke selbst wird am Abend ausgestellt.


  • Essay und Gespräch
  • Uta Werlich (Gesprächspartner)
  • Außer Haus! Linden-Museum / Hegelplatz 1 70174 Stuttgart

< Zurück zur Übersicht

<