Veranstaltung

Montag, 22.05.06 / 18.00 Uhr

Margriet de Moor

Sturmflut

Autor im Gespräch


In ihrem neuen Roman Sturmflut erzählt die renommierte niederländische Autorin Margriet de Moor von einer ungeheuren Naturkatastrophe und von den gegensätzlichen Schicksalen zweier Schwestern: Am Montag setzt sich ein kleines Tief von Grönland in Richtung Westeuropa in Bewegung. Am selben Tag bittet Armanda ihre Schwester Lidy, am Wochenende einen Besuch bei ihrem Patenkind in Zeeland für sie zu übernehmen. Unterdessen will sie selbst Lidys zweijährige Tochter hüten und mit Lidys Mann auf eine Party im Familienkreis gehen. Armanda ahnt nicht, dass sie mit ihrem kleinen Rollentausch das große Schicksal provoziert. Denn als Lidy am Samstag, dem 31. Januar 1953, mit dem Auto nach Zieriksee fährt, bricht jenes historische Unwetter los, in dem fast zweitausend Menschen sterben werden und der Südwesten der Niederlande von der Landkarte gefegt wird. Während Lidy vermisst wird, versucht Armanda zu Hause das Leben ihrer Schwester wie ihr eigenes fortzuführen. Sie heiratet Lidys Mann, zieht das Kind groß und wartet doch noch immer, dass Lidy gefunden wird.

Vier Partner für Buch und Literatur: Literaturhaus, Stadtbücherei, SWR, vhs
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Lesung und Gespräch
  • Wolfgang Niess (Gesprächspartner)

< Zurück zur Übersicht

<