Veranstaltung

Mittwoch, 03.05.06 / 18.00 Uhr

Sigmund Freud zum 150. Geburtstag


Zu Ehren des 150. Geburtstags von Sigmund Freud diskutiert der Schweizer Autor Urs Widmer, von dem zuletzt das Buch Ein Leben als Zwerg (2006) sowie die Romane Das Buch des Vaters (2004) und Der Geliebte der Mutter (2000) erschienen, mit den Psychoanalytikern Jürgen Heinz und Ingo Focke. Widmers Werke entführen uns in eine Welt voller Menschen und Beziehungen mit inneren Konflikten, großen und kleinen Leidenschaften, Schmerzen, skurrilen Bewältigungsversuchen und Motiven. Er beschreibt die Welt seiner Figuren wertfrei, respektvoll und ohne Vorurteil, keine menschliche Regung scheint ihm fremd. Diese Haltung, zugleich distanziert und bezogen, humorvoll und liebenswürdig, kennzeichnet die Welt der Psychoanalyse und die Begegnung von Analytiker und Analysand. Hat Freuds Werk seine Arbeit beeinflusst? Urs Widmer liest unter anderem die Erzählung Shit im Kopf aus seinem Band Vor uns die Sintflut (1998).

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Akademie für Tiefenpsycholgie und Psychoanalyse
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Lesung und Gespräch
  • Urs Widmer (Gesprächspartner)
    Ingo Focke (Gesprächspartner)
    Jürgen Heinz (Gesprächspartner)
    Leila Beka-Focke (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<