Veranstaltung

Montag, 11.01.10 / 20.00 Uhr

Peter Stamm

Sieben Jahre


Peter Stamm liest aus seinem Roman Sieben Jahre (2009): Ein Mann zwischen zwei Frauen, die eine ist begehrenswert, bei der anderen ist er frei. Sonja ist schön und intelligent und lebt mit Alex. Eine vorbildliche Ehe, er müsste glücklich sein. Aber wann ist die Liebe schon einfach? Und wie funktioniert das Glück? Iwona wäre neben Sonja fast unsichtbar, sie ist spröde und grau. Aber Alex fühlt sich lebendig bei ihr - und weiß nicht, warum. Sie liebt ihn. Er trifft sie immer wieder, und als sie von ihm schwanger wird und das Kind kriegt, das Sonja sich wünscht, setzt er alles aufs Spiel. »Wieder ist es die vergehende Zeit, die darüber richtet, an welcher Stelle des Wegs die scheinbar vermiedene Entscheidung eben doch eine Entscheidung war. Davon erzählt Peter Stamm mit unaufdringlicher Meisterschaft, und so wird aus einem Novellenstoff ein Roman, der eine unheimliche Ahnung von dem hat, woraus wir gemacht sind.« (Julia Schröder, Stuttgarter Zeitung). Peter Stamm, geboren 1963 in Scherzingen, Kanton Thurgau, lebt - nach längeren Aufenthalten in Paris, New York und Skandinavien - mit seiner Familie in Winterthur. Seit seinem Romandebüt Agnes 1998 erschienen drei weitere Romane, drei Erzählsammlungen und ein Band mit Theaterstücken.

Eintritt: Euro 8,-/6,-/4,-


  • Lesung und Gespräch
  • Julia Schröder (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<