Veranstaltung

Dienstag, 10.01.06 / 19.00 Uhr

Klaus Reichert

Shakespeare Sonette

Absolut Poesie


Klaus Reichert präsentiert seine Neuübersetzung von Shakespeares Sonetten und stellt sie anderen deutschen Übersetzungen, Stefan George, Karl Krauss, Paul Celan u.a., gegenüber. Seit es Literatur gibt, wird die Liebe in allen ihren Facetten besungen, den sehnsüchtigen und glutvollen, den zarten und rasenden, doch kaum je so grandios, wie Shakespeare es in seinen Sonetten getan hat. Auf jedes Wort kommt es dabei an, denn aus den einzelnen Leitwörtern entfaltet sich das Sonett, sein Gedanke. Klaus Reichert wagt es in seiner zweisprachigen Ausgabe als erster Übersetzer, auf den Endreim zu verzichten, um so feine und feinste Sinnnuancen zu retten. Ein Ich spricht zum Du: in dieser stark rhythmisierten, leuchtend frischen Prosafassung vernehmen wir eine Stimme aus einer früheren Zeit - und zugleich eine mitten aus unserer Welt. Reichert, bekannt als Essayist, Übersetzer, Herausgeber und Lyriker, war von 1975-2003 Professor für Anglistik/Amerikanistik an der Universität Frankfurt, wurde 1993 Direktor des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit und ist seit 2002 Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Britischen Gesellschaft Stuttgart
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Vortrag und Lesung

< Zurück zur Übersicht

<