Veranstaltung

Schulden der öffentlichen Hand – Geld ausgeben, das man nicht hat
Montag, 17.05.21 / 19.30 Uhr

Ferdinand Kirchhof

Schulden der öffentlichen Hand – Geld ausgeben, das man nicht hat


Anlässlich des Jahresthemas „Wachstum“ lädt der Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart den ehemaligen Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts a.D., Ferdinand Kirchhof, zu Vortrag und Gespräch ins Literaturhaus: Steuern belasten den Bürger aktuell, Kredite bringen der öffentlichen Hand Finanzmittel, deren Rückzahlung ihn erst später belasten. Deshalb greift ein aufgabenfreudiger Staat gerne zu Anleihen. Die Verfassungen verhindern ein allzu großzügiges Schuldenmachen allerdings durch „Kreditbremsen“. Der Vortrag klärt die Risiken einer Kreditaufnahme, widmet sich den dabei aufgeworfenen Verfassungsproblemen und der Frage, ob sich konstitutionelle Kreditlimits bewährt haben.

Eine Veranstaltung des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus e.V.


  • Vortrag
  • Eintritt (Euro): Livestreamticket: 5,-
  • Das Ticket für den Livestream kann bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden & steht Ihnen dann 72 Stunden zur Verfügung.

    Zum Livestream bitte hier entlang: https://stream.reservix.io/e1662800/
    Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Streamtickets von reservix (PDF) erhalten.

<