Veranstaltung

Donnerstag, 28.05.09 / 21.00 Uhr

Florian Cramer

Schriftgestaltung als Sprachgestaltung

Literatur und Strom


Experimentelle Poesie und Typographie von den 50ern bis zum elektronischen Graffiti
Florian Cramer erzählt die Subgeschichte der experimentellen Schriften von den 50ern Jahren bis zum elektronischen Graffiti: In den 1950er und 60er Jahren näherte sich die konkrete Poesie mit ihren schriftbildlichen "Konstellationen" dem Graphikdesign nicht nur äußerlich an, sondern entstand auch tatsächlich in engem Kontakt mit zeitgenössischer Typographie und Gestaltungslehre. Ähnliche Allianzen finden sich auch in der Fanzine-Kultur des Postpunk, der Netzpoesie und aktuellen subkulturellen Tendenzen wie dem elektronischen Graffiti. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese Subgeschichte der experimentellen Schriften und beleuchtet Wahlverwandtschaften von Poesie und Typographie.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-


  • Vortrag

< Zurück zur Übersicht

<