Veranstaltung

Dienstag, 04.12.01 / 19.00 Uhr

Birgit Kempker

Schreibfiguren: sehen/hören/schreiben

Autoren zwischen den Medien


Birgit Kempkers Arbeit überschreitet nicht nur vordergründig die Grenzen eines Mediums. Ob Prosa, Hörstück, Internet, Theater, Performance oder Installation - immer scheint es darum zu gehen, Sprache körperlich werden zu lassen. „Ist Sagen Fühlen und Fühlen aber nicht Sagen? Ist dieser Satz: Ich liebe dich mehr als ein frohes Grunzen? Ist dieser Satz: Ich liebe dich in Wirklichkeit ein Kuss?“ Die Schriftstellerin ist zugleich Dozentin für Wort und Bild an der Schule für Gestaltung in Basel.

In Zusammenarbeit mit den Literaturhäusern Köln und Basel.
Eintritt: 12 DM / 9 DM


  • Lesung und Gespräch
  • Ulrike Janssen (Moderation)
    Ute-Christine Krupp (Gesprächspartner)

< Zurück zur Übersicht

<