Veranstaltung

Freitag, 22.01.10 / 18.00 Uhr

Jochen Schmidt

Schmidt liest Proust


Marcel Prousts vielbändiger Roman Auf der Suche nach der verlorenen Zeit gehört zu den großen Werken des 20. Jahrhunderts, die man sich ein Leben lang zu lesen vornimmt. Jochen Schmidt hat dies getan: »Proust ist kein Aphrodisiakum, sondern ein Führer durch die Höllen der Eifersucht. Zum Glück ist er daneben auch ein völlig unterschätzter Ironiker.« Die Erfahrungen seiner täglichen Proust-Lektüre hat der 39-Jährige in einem eigenen Buch verarbeitet. Auch Elger Esser, der Künstler der aktuellen Sonderausstellung des Kunstmuseums, hat sich von Proust faszinieren lassen. Für ihn sind die bildmächtigen Erinnerungssequenzen eine wichtige Inspirationsquelle, die er fotografisch in die heutige Zeit überträgt.

In Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart

Eintritt: Euro 7,-/5,-


  • Lesung
  • Außer Haus! Kunstmuseum Stuttgart / Kleiner Schlossplatz 1

< Zurück zur Übersicht

<